Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Set Up - Freunde für's Sterben, Feinde für die Ewigkeit (Blu-ray)
Band FILM
Titel Set Up - Freunde für's Sterben, Feinde für die Ewigkeit (Blu-ray)
Label/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 27.01.2012
Laufzeit 85:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 8 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Regisseur Mike Gunther hat im Filmbusiness bisher im Grunde fast alles mitgemacht. Er war als Darsteller, Produzent und Drehbuchautor eines Kurzfilms, Stuntdouble und Stuntkoordinator unterwegs. Nun versuchte er sich an dem Gangsterstreifen "Set Up - Freunde für's Sterben, Feinde für die Ewigkeit", und er legte zumindest keine komplette Bauchlandung hin. Aber der Reihe nach.
Die drei Freunde Vincent, Sonny und Dave haben dicke Beute gemacht, und 5 Millionen in Form von Diamanten geraubt. Dumm nur, dass Vincent nicht teilen möchte, und seine beiden Kumpel über den Haufen ballert. Sonny überlebt jedoch, und sinnt nun auf Rache. Dabei sichert er sich die Hilfe eines Mafiabosses, den er wiederum um Geld betrügt. Am Ende will jeder jedem an den Kragen, und schon ist ein kleiner Krieg im Gange.
Handwerklich ist Gunther durchaus ein ansehnlicher Streifen gelungen, der mit teils guten Einstellungen und geglückten Actionszenen punkten kann. Die Darstellerriege kann sich ebenso sehen lassen, als da wären Curtis "50 Cent" Jackson, Ryan Philippe, James Remar, Randy Couture und in einer kleineren Nebenrolle als Mafiaboss Bruce Willis. Das Alles macht natürlich noch keinen Reißer, und schlussendlich bleibt der Film auch zu geradlinig um Spannung über die ganze Laufzeit zu bieten. Obendrein nahm ich Jackson die Rolle des rachsüchtigen Gangsters einfach nicht wirklich ab, und James Remars Part wäre für die Handlung in meinen Augen nicht zwingend nötig gewesen. Insgesamt bleibt unterm Strich aber ein kleiner, unterhaltsamer Gangsterstreifen, den man sich als Fan solcher Teile durchaus mal zu Gemüte führen kann.
Die Blu-ray bietet ein knackscharfes Bild und guten Ton, hier gibt es nichts zu meckern! An Bonus ist die obligatorische Trailershow an Bord, sowie ein paar Interviews und Featurettes.
<< vorheriges Review
PAUL MCCARTNEY - The Love We Make (Blu-ray)
nächstes Review >>
THE RICHARD THOMPSON BAND - Live At Celtic Connections


Zufällige Reviews