Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SLASH - Live - Made In Stoke 24 - 7 - 11 (Blu-ray)
Band SLASH
Titel Live - Made In Stoke 24 - 7 - 11 (Blu-ray)
Label/Vertrieb Edel Germany GmbH
Homepage www.slashonline.com
Veröffentlichung 11.11.2011
Laufzeit 160:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Ex-Guns N' Roses Gitarrist, Mitglied bei Velvet Revolver und Soloknstler Slash (alias Saul Hudson) ist immer noch eine coole Sau. Steht zu seinen Trademarks (Sonnenbrille, Wuschelmhne und Zylinder) und hat einfach Stil. Neben einer anstndigen Biografie hat er in letzter Zeit ein (echtes)Soloalbum rausgehauen und bringt nun mit "Live - Made In Stoke 24/7/11" einen Rundumschlag, quasi eine Best Of Scheibe seiner Karriere unter die Leute. Hier prsentiert er den Fans in seiner Heimatstadt in England seine (mitkomponierten) Songs von Guns N'Roses, Slash's Snakepit und Slash (der Soloknstler), sowie Velvet Revolver Tracks. Eine bunte Mischung die normale Livealben und Best Of CDs nicht zu bieten haben. Hier zu hat er sich den Snger Myles Kennedy von Alter Bridge geholt, der alle Songs gut singt, jedoch bei den Gunner Hits zu sehr einen auf Axl Imitator macht oder machen muss.
Das ist auch das einzig Negative an dieser 21 Song starken Blu-ray, die ber einen tollen Sound, ein gutes Bild und eine hungrige, aggressive Band verfgt. Die Konzerthalle ist ein schicker, altmodischer Ort mit proppevollen Rngen die stilvoll rund um die Bhne in mehreren Ebenen angelegt sind. Slash und seine hungrigen Mannen geben einfach Gas, was ich als Hrer nur gut finden kann. In Sache Sologedudel ist nur eines vorhanden, "The Godfather Solo" bei dem sich Slash an der Melodie der gleichnamigen Trilogie austobt. Das dicke 10 Minuten lang, was eindeutig reicht! Im Endeffekt gibt es schweitreibend klingende Livesongs im rohen Sound mit ber 100 Minuten Laufzeit. Das Booklet enthlt Linernotes vom Journalisten Malcom Dome der einiges ber Slash, seinen Werdegang und Infos ber diese Scheibe, teils im Originalton Slashs (eingebettetes Interview) erzhlt. Ein passendes Livecover mit einem klassischen Slash Foto runden den guten Eindruck dieser Live-BD ab.
Gut gemacht!
Die Interviews mit Slash und Miles als Bonusmaterial sind echt gelungen, hinzu kommt Slashs englischer Onkel (!) Ian, welcher noch weitere Teile der britischen Verwandschaft vorstellt. Witzige Idee.
Slash ist mit dieser guten Blu-ray besser als die aktuellen Guns N'Roses!


Tracklist:

01 Been There Lately
02 Night Train
03 Ghost
04 Mean Bone
05 Back From Cali
06 Rocket Queen
07 Civil War
08 Nothing To Say
09 Starlight
10 Promise
11 Doctor Alibi
12 Speed Parade
13 Watch This
14 Beggars & Hangers On
15 Patience
16 Godfather Solo
17 Sweet Child O' Mine
18 Slither
19 By The Sword
20 Mr Brownstone
21 Paradise City
<< vorheriges Review
ROYAL HUNT - Future Coming from The Past
nchstes Review >>
VOLBEAT - Live From Beyond Hell Above Heaven


 Weitere Artikel mit/ber SLASH:

Zufällige Reviews