Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Trust
Band FILM
Titel Trust
Label/Vertrieb Koch Media
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 02.12.2011
Laufzeit 101:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"Trust" ist ein informativer, lehrreicher Film fr die ganze Familie! Es ist keine Komdie, sondern ein Drama. Es geht um die gerader 14 Jahre alt gewordene Annie (Liana Liberato) die mit ihrer recht wohlhabenden Familie in einem schnen Haus wohnt und gerade in die High School kommt. Erste Partys und die Pubertt stehen ins Haus. Sie chattet gerne mit ihrem Freund Charlie den sie aus dem Internet kennt. Diesen will sie gerne irgendwann treffen. Alle paar Gesprche wird Charlie lter von 16 auf 20 und dann 23. So wird Annie von einem Pdophilen langsam an sein wahres Alter rangefhrt. Man trifft sich in einem Einkaufszentrum und es kommt spter zum Sex im Hotel. Annie wurde berredet, fhlt sich zu recht berrumpelt (vergewaltigt) und erzhlt alles ihrer Freundin. Die geht zu einer Lehrerin und die Polizei ist im Spiel. Annies Eltern und besonders ihr Vater Will (Clive Owen) fallen aus allen Wolken.
Annie ist fertig und glaubt abstruser weise aber immer noch, dass Charlie sie liebt und ist von seinem Charme eingelullt. Er ist ein Profiperverser und hinterlsst keine Spuren! Diese Situation und die Suche des FBIs bestimmen einen groen Teil des Filmes. Der Streifen zeigt auch wie machtlos Polizei und Eltern gegen gut organisierten Abschaum wie Charlie ist.
Will wird immer depressiver, ist hilflos, spioniert im Netz herum, hat Rachefantasien und versucht seine Tochter zu kontrollieren. Das belastet das Verhltnis zu Frau und Tochter sehr und auch seine Arbeit leidet drunter.
"Trust" ist kein Actionfilm, das (deutsche) Cover mit der Pistole in der Hand von Clive Owens ist falsch, Owen ist im US-Plakat gar nicht drauf!
Der Film ist ein gut gespieltes Familiendrama, dessen FSK 16 Siegel vllig berzogen ist und zeigt wie wenig die FSK mitdenkt. Hier passiert fast nichts an Gewalt, die sexuelle Seite wird nur angedeutet. Der Film wre wirklich ein Streifen fr die ganze Familie und eine Warnung an Kinder und Eltern, auch zum Thema Internet. Wrde das ZDF die Geschichte mit Heino Ferch und Veronica Ferres genauso verfilmen, liefe der Streifen um 20:15 h! Hier wird keine typische Hollywood Effekthascherei betrieben. Auf Deutschland ist der Inhalt 100 % bertragbar. Bild, Schnitt und Ton sind 1 A, daran erkennt der Zuschauer, dass Regisseur David Schwimmer kein Neuling ist.
An Extras und Interviews wird glcklicherweise nicht gespart, so dass es ein echt guter Streifen zu einem ernsten Thema geworden ist.
<< vorheriges Review
ULVER - The Norwegain National Opera (Blu-ray + [...]
nchstes Review >>
ROYAL HUNT - Future Coming from The Past


Zufällige Reviews