Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DREAM THEATER - Live at Budokan [Blu-ray]
Band DREAM THEATER
Titel Live at Budokan [Blu-ray]
Label/Vertrieb Edel Germany GmbH
Homepage www.dreamtheater.net/
Veröffentlichung 07.10.2011
Laufzeit 246:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 13 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Die DVD "Live At Budokan" von 2004 ist eine der vielen, tollen Liveverffentlichung des US Traumtheaters und wurde damals auf 2 DVDs mit einem Konzert und massig Bonusmaterial gepackt. Nun erscheint das ganze Material auf einer Blu-ray und mit einem Bombenbild, HD Rules! Eine Blu-ray ist einfach DAS Medium um Livekonzerte fr die Ewigkeit zu konservieren.
Das damals aktuelle Album war "Train Of Thoughts". Dream Theater, hier noch mit Mike Portnoy zelebrieren hier vor 7 Jahren ein atemberaubendes Konzert in einem riesigen japanischen Budokan, in dem vllig gesittet die zahlreichen japanischen Fans wie die Ameisen sitzen. Hierbei beeindrucken die Amerikaner mit einer Setlist die sich von spteren (DVDs) natrlich unterscheidet. So ist das ja bei Liveverffentlichungen der Truppe. Natrlich wird auch massig improvisiert und gefrickelt, aber im Gegensatz zu anderen Bands nerven mich Dream Theater dabei nicht. Nur der arme James La Brie hat dadurch eine Menge Pausen. Wer aber das famose "Instrumedley" hrt und sieht, merkt wie klasse die Band ist. Leinwnde mit aufwendigen Animationen und eine tolle Lightshow untersttzen die bis auf Portnoy recht bescheiden wirkenden Musiker perfekt. Die Kameras gehen recht nahe an alle Musiker heran, so dass versucht wurde die Band gleichmig einzufangen und durch die Umblendungen ist die teil statisch wirkenden Bhnenshow etwas spannender. Wer aber solche komplexen Sachen spielt, kann auch nicht wie die Wildsau ber die Bhne eiern. Das liegt auch nicht im Naturell der Jungs. Wenn ich daran denke, wie manche Keyboarder mit einer Burg aus Tasteninstrumenten um sich herum auf die Bhne kommen, ist es nur lcherlich, in der heutigen Zeit wohl gemerkt. Da sieht man wie Jordan Rudess mit einem Instrument, was er aber 360 Grad drehen kann, unglaubliche Sounds kreiert! Dagegen ist das Drumkit von Portnoy, den ich sehr schtze schon etwas wie ein Schwanzersatz. Aussehen: Portnoy lies sich brigens zu der Zeit wieder Matte wachsen und hatte eine lustige Vokuhila bergangsmatte. John Petrucci kam dagegen mit braver Kurzhaarfrisur. Rudess Glatze war damals noch recht frisch. Nur Bassist John Myung hat sich in all der Zeit anscheinend nicht verndert, wenn man Bilder und Videos aus allen Epochen schaut..
Beim Bonusmaterial, was Untertitel in Englisch, Franzsisch und Spanisch hat, gibt es interessante Einblicke hinter die Kulissen, bei der Dream Theater zeigen, dass eine Prog Band konzentriert ben muss, wenn sie dauernd die Setlist umndert, oder als berraschung an einem Abend die kompletten Alben "The Number Of The Beast" oder "Master Of Puppers" covern. Drogen, Frauen und Alkohol sind man bei anderen Dokus. Hier wird eher noch ein Blick auf fanatische japanische Fans gerichtet und kurz das Land bzw. die vielen Menschen in den Stdten an sich gezeigt, was ja anders ist, als das was wir und die Amis so kennen.
Sehr lustig ist ein musikalischer Rckblick, quasi ein Zusammenschnitt von den Anfngen als Majesty ber Fotos, alte Livebootleges, sptere Livekonzerte und Videoclips bis hin zum Jahre 2004. Kurzweiliger kann man den Weg einer Band nicht zeigen! Auerdem gibt es noch massig Bonusmaterial bei dem z.B. Portnoy seine Drums zeigt, oder Rudess ber sein Keyboard erzhlt.
Kurz gesagt: Fans die ohne DVD leben mssen aufgrund des tollen Sounds, des scharfen Bilds und des massigen Umfangs einfach zuschlagen!

Tracklisting:

01 As I Am
02 This Dying Soul
03 Beyond This Life
04 Hollow Years
05 War Inside My Head
06 The Test That Stumped Them All
07 Endless Sacrifice
08 Instrumedley
09 Trial Of Tears
10 New Millennium
11 Keyboard Solo
12 Only A Matter Of Time
13 Goodnight Kiss
14 Solitary Shell
15 Stream Of Consciousness
16 Disappear
17 Pull Me Under
18 In The Name Of God
<< vorheriges Review
PETER GABRIEL - New Blood - Live in London (Blu-ray)
nchstes Review >>
CREAM - Royal Albert Hall - London 05 (Blu-ray)


 Weitere Artikel mit/ber DREAM THEATER:

Zufällige Reviews