Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Territories (Blu-ray)
Band FILM
Titel Territories (Blu-ray)
Label/Vertrieb Universum Film GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 07.10.2011
Laufzeit 95:00 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
5 junge Menschen fahren nachts ber die Grenze zwischen Kanada und den USA. Allerdings whlen sie eine Nebenstrae, da einer von ihnen etwas Marihuana in der Tasche hat. Trotzdem werden sie von zwei amerikanischen Grenzposten angehalten und kontrolliert. Obwohl die fnf alle amerikanische Staatsbrger sind, eskaliert die Situation und eine junge Frau stirbt. Im Anschluss werden die brigen vier unter freiem Himmel in Kfige gesperrt und verhrt. In der Folge dominieren Angst und Verzweifelung unter den Gefangenen und sie fangen damit an, sich gegenseitig zu belasten. Parallel dazu wird ein Privatdetektiv damit beauftragt, sich auf die Suche nach den vermissten Menschen zu machen.
Wer sich jetzt auf einen neuen "Folter-Porno" freut, liegt grndlich daneben. Denn bei dem Debut von Autor und Regisseur Olivier Abbou geht es nicht um das Ausschlachten mglichst brutaler Foltermethoden. Vielmehr wird dem Zuschauer sptestens nach dem ersten Drittel des Filmes "Territories" klar, dass es sich hierbei um eine sehr auffllige Anspielung auf "Guantanamo Bay" handelt. Wer sich nicht mehr daran erinnern kann: das ist ein Sttzpunkt der US Navy auf Kuba, wo die Amerikaner seit 2002 Terrorverdchtige unter menschenunwrdigen Umstnden internieren.
Die Spannung und Intensitt in den ersten 50 Minuten ist wirklich atemberaubend. Obwohl dem Zuschauer nicht viel ber die einzelnen Protagonisten verraten wird, fiebert man unweigerlich mit den Gefangenen mit. Die perfekte Kameraarbeit sowie die dramaturgische Inszenierung tun ihr briges, um den Betrachter in den Bann zu ziehen. Natrlich wird gefoltert, aber mehr auf eine psychologische Art als in blutigen Bildern.
Allerdings erfhrt der Film einen krassen Bruch mit der Einfhrung des Privatdetektivs. Denn die Gefangenen erhalten nun kaum noch Screentime und die Handlungen des leicht abgewrackten Ermittlers lassen sich nicht immer nachvollziehen. Vielleicht war dies aber auch so vom Regisseur beabsichtigt, um das "Vergessen" solcher unwrdigen Zustnde in unserer schnelllebigen Zeit zu dokumentieren. Es bleibt wohl jedem Zuschauer selber berlassen, wie er das letzte Drittel interpretiert. Mich persnlich hat es ein klein wenig gergert, da auch die Atmosphre unter diesem Bruch arg leidet und das Ende des Films mich nicht zufrieden stellt.
Ein Tipp ist es allemal, und das Anschauen lohnt sich. Denn eines hat Regisseur Olivier Abbou definitiv mit seinem Film "Territories" erreicht. Er wird die Gemter spalten und man wird darber reden.
Die Blu Ray hat als Extras noch ein paar Trailer und die "Community" Einrichtung fr Universal parat.
<< vorheriges Review
PETER GABRIEL - New Blood - Live in London (Blu-ray)
nchstes Review >>
DREAM THEATER - Live at Budokan [Blu-ray]


Zufällige Reviews