Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Henry & Julie
Band FILM
Titel Henry & Julie
Label/Vertrieb Sunfilm Entertainment
Homepage www.sunfilm.de
Veröffentlichung 03.11.2011
Laufzeit 108:00 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung 7 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Keanu Reeves ist kein wirklich guter Schauspieler. Okay, in "Matrix" war er saucool, aber da trug er auch die meiste Zeit eine Sonnenbrille. In "Henry & Julie" spielt er den glcklosen Henry, der unverschuldet im Knast landet. Dort lernt er den alternden Max, unterhaltsam gespielt von "Rollerball"-Veteran James Caan, kennen und berredet diesen dazu die Bank auszurauben, fr deren angeblichen berfall er schon gesessen hatte. Das ist der interessante Teil der Story. Der uninteressante Teil ist die Liebesgeschichte zwischen Henry und Julie (Vera Farmiga), die den Stoiker Henry urpltzlich zum leidenschaftlichen Bhnenschauspieler mutieren lsst - wie realistisch! Wobei sein Hauptmotiv Theater zu spielen darin begrndet liegt, dass vom Theaterhaus ein geheimer Gang zum Saferaum der Bank fhrt. Ob er sich am Schluss fr Geld oder Liebe entscheidet oder beides oder nichts davon bekommt, wird an dieser Stelle natrlich noch nicht verraten. Insgesamt eine verzichtbare Unterhaltung fr Abende, an denen in der Glotze mal wieder nur Mist ausgestrahlt wird.
<< vorheriges Review
THE HOLLIES - Look Through Any Window 1963-1975
nchstes Review >>
SONATA ARCTICA - Live In Finland


Zufällige Reviews