Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Unterwegs mit Evie
Band FILM
Titel Unterwegs mit Evie
Label/Vertrieb Sunfilm Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 06.10.2011
Laufzeit 92:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Spielt ein berhmter Darsteller in einem kleinen Film wird, wird dieser gerne neu aufgelegt, wenn der Schauspieler wie in unserem Falle Rupert Grint mit der "Harry Potter" Reihe, wieder im Blickpunkt der ffentlichkeit steht. Man hat den 2008er Streifen "Driving Lessons" mit neuem Cover und neuen Bemerkungen wie Der Regisseur von... und die Macher von... sowie neuen Titel "Unterwegs mit Evie" versehen und erneut ins Rennen um die Zuschauergunst geschickt. Das macht den tollen Film nicht schlechter, Fans des Helden mssen aber auf der Hut sein bevor sie den Film doppelt kaufen. Von uns gibt es deshalb die selbe wohlwollende Rezension:
Als Teenager hat man ja schon Probleme genug, aber Ben hat es noch eine Ecke schwerer. Der ruhige und zurckhaltende Junge wchst nmlich in einer christlichen Familie auf. Das ist eigentlich nicht ungewhnlich und auch die Tatsache, dass der Herr Papa Pfarrer ist geht soweit in Ordnung. Bens dominante Mutter jedoch, hat sich die Nchstenliebe in besonders groen Buchstaben auf die Fahne geschrieben und somit erzieht sie ihren Sprssling sehr eigenwillig. Erst als Ben auf der Suche nach einem Job, den Verdienst muss er auf Anweisung seiner Mutter den Armen spenden, die alte Dame Evie kennen lernt, nimmt sein Leben einen anderen Lauf, denn Lady Evie hat es faustdick hinter den Ohren."Unterwegs mit Evie" ist eine gelungene Komdie, die gnzlich auf platte Gags verzichtet und durch hintergrndigen britischen Humor glnzt. Rupert Grint, spielt diese Figur des Ben sehr authentisch und berzeugt auf ganzer Linie. Man nimmt ihm den schchternen, tollpatschigen Teenager voll ab. Julie Walters (auch bei "Harry Potter") verkrpert eine clevere, schlitzohrige und dennoch bemitleidenswerte Evie Wilson.
Regisseur Jeremy Brock, der auch fr das Drehbuch verantwortlich ist, hat einen gelungenen Film geschaffen, der Komdie, Drama und Romantik zu einem sehenswerten Einblick in zwischenmenschliche Beziehungen verbindet. Somit ist der Film sehr nahe an Klassikern wie "Harold & Maude".
<< vorheriges Review
GARY MOORE - Live At Montreux 2010 (Blu-ray)
nchstes Review >>
THE HOLLIES - Look Through Any Window 1963-1975


Zufällige Reviews