Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Highway 2 - Auf dem Highway ist wieder die Hölle los
Band FILM
Titel Highway 2 - Auf dem Highway ist wieder die Hölle los
Label/Vertrieb Alive/ Winkler Film
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 07.10.2011
Laufzeit 105:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Ach was waren es noch selige Zeiten. Die 80er Jahre, man war ein kleiner Steppke, und freute sich tierisch, wenn auf einem der vier Sender die man zu der Zeit noch im TV empfing, einer der amerikanischen 70er Autorenn-Streifen lief! Ebenso ging es sicher nicht nur mir damals, und ich freue mich auf heute noch, diese alten Schinken immer wieder mal zu sichten. So auch bei "Highway 2 - Auf dem Highway ist wieder die Hölle los".
Wie schon bei Teil 1, darf hier wieder Burt Reynolds als JJ McLure am Steuer eines Rennwagens platz nehmen. Es geht zum Cannonball Rennen, illegal und quer durch die USA. Der Preis ist eine Million Dollar, die ein Ölscheich zur Belohnung ausgesetzt hat. Dabei ist, wie bereits gewohnt, eine illustre Riege an kuriosen weiteren Fahrern, die sich gegenseitig das Leben schwer machen, und versuchen den anderen auszutricksen, um als erster ans Ziel zu kommen.
Mehr muss man zur Geschichte denke ich nicht mehr sagen. Sie ist weder originell, noch anspruchsvoll. Sie soll einfach Spaß machen, wie auch bei allen anderen Filmen dieser Art, und in meinen Augen tut sie es auch prächtig. Dumme Sprüche, Blechschäden, heiße Mädels, und eine Bank an Darstellern, die sich mehr als sehen lassen kann. Hier wurde alles verpflichtet was Rang und Namen hat. Reynolds agiert neben Leuten wie Dom DeLuise, Dean Martin, Sammy Davis Jr., Telly Savallas, Shirley McLane, Jackie Chan, Tony Danza, Henry Silva, Richard Kiel und noch vielen anderen.
Der Auto-Klamauk nimmt sich selbst nie ernst, und wie schon in den "Schlitzohr" Filmen sorgt Reynolds, und natürlich alle anderen, auch hier für eine ordentlich Rennspaß und eine hohe Spruchdichte. Übrigens sieht man auch Drehbuchautor und Regisseur Hal Needham in der Rolle eines Porschefahrers! Hirn aus, Film rein, und zurück in die gute alte Zeit, als man sich um die Spritpreise noch die wenigsten Sorgen machen musste.
An Extras beinhaltet die DVD von Winkler Film leider nur einen Trailer, sowie ein Wendecover. Es sei hier aber hervorzuheben, dass es die erste vollkommen ungeschnittene legale Fassung in Deutschland ist!
<< vorheriges Review
GARY MOORE - Live At Montreux 2010 (Blu-ray)
nächstes Review >>
THE HOLLIES - Look Through Any Window 1963-1975


Zufällige Reviews