Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Monsterwolf
Band FILM
Titel Monsterwolf
Label/Vertrieb Sunfilm Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 06.10.2011
Laufzeit 86:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 7 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der ScyFy Channel hat wieder einmal zugeschlagen! Diesmal sind keine Hexen jagenden Templer am Start, auch keine Eisbeben versetzen die Welt in Angst und Schrecken. Jetzt wird ein Werwolf auf die Menschheit losgelassen, bezeichnenderweise auch gleich ein "Monsterwolf".
In einem alten Indianergebiet in Louisiana lsst die Firma Holter nach l bohren. Leider geht dabei etwas schief. Man setzt einen indianischen Werwolf-Geist frei, der sich umgehend um die Belegschaft vor Ort kmmert, und keinen am Leben lsst. Nun ist das Vieh doch eine ziemliche Plage fr den kleinen Ort, und man muss es wieder loswerden. Stark, verantwortlicher vor Ort der Firma Holter, engagiert kurzerhand einen Killer fr die Angelegenheit, whrend seine Anwltin Maria, zusammen mit einem alten Freund und dessen Hillbilly-Kumpel, versucht einen Weg zu finden das Tier unschdlich zu machen.
Wie beim ScyFy Channel blich passt die Geschichte auf einen Bierdeckel, und sonderlich hochtrabende Unterhaltung darf man hier nicht erwarten. Erstaunlicherweise sind diesmal die Effekte nicht so schlecht, wobei es soviel zu sehen ja auch nicht gibt. Ein paar Blutkleckser hie und da, und der CGI-animierte Wolf agiert meist im Schatten, wodurch einiges kaschiert wird. Alles in allem bekommt man hier nette TV-Unterhaltung, bei der man mit einer geringen Erwartungshaltung auch nicht enttuscht werden kann.
<< vorheriges Review
GARY MOORE - Live At Montreux 2010 (Blu-ray)
nchstes Review >>
THE HOLLIES - Look Through Any Window 1963-1975


Zufällige Reviews