Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - WWE - No Way Out 2011
Band FILM
Titel WWE - No Way Out 2011
Label/Vertrieb Clearvision / Alive
Homepage www.wwe.com
Veröffentlichung 10.06.2011
Laufzeit 180:00 & 142:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 13 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Die Elimination Chamber heit in unseren Landen nach wie vor "No Way Out" und das ist auch gut so. Der Name lsst mehr offen und ndert nichts an der Qualitt, die dieser PPV dem WWE-Universum Jahr fr Jahr beschert.
2011 startet das Groereignis mit einem bestens aufgelegten Alberto del Rio, der sich ein gutes Match mit Kofi Kingston liefert. Man mag zu del Rio stehen, wie man will, aber langsam mausert sich der Unsympath zu einem berzeugenden Gegner und unterhaltsamen Superstar.
Anschlieend geht es bereits zum ersten mal fr diesen Abend in die berchtigte Kammer, zunchst fr die Stars des Smackdown Kaders. Kane, Drew McIntyre, Wade Barrett, Edge, Rey Mysterio und... nein, nicht Dolph Ziggler, sondern Big Show prgeln sich in der monstrsen Konstruktion um Edges World Heavyweight Championship. Ziggler wurde kurz zuvor "gefeuert" und so durfte der massige Big Show seinen Platz einnehmen.
Mysterio und der amtierende Champ beginnen die Chose schnell und wenig zimperlich, bis nach und nach Barrett, Kane, McIntyre und zuletzt Show dem Spektakel beiwohnen.
McIntyre kann durch vllig destruktives Verhalten punkten und Big Show lsst einen, so wie er mit Barrett umgeht, glauben, man sei im Trainingsmodus von Smackdown Vs. RAW.
Die beiden letzten in der Kammer sind interessanterweise, ach ich verrate so was nur ungern; ansehen!
Nach einem Promosegment, in dem Booker T und Trish Stratus die fnfte Staffel von Tough Enough bewerben, mssen Santino Marella und Vladimir Kozlov ihre Tag Team Championship gegen Heath Slater und Justin Gabriel verteidigen. Kurz, schmerzlos und vorhersehbar... aber ganz ok.
Die folgende Promo (jepp, schon wieder) nimmt dann ein wenig Tempo aus dem PPV und Trish Stratus macht sich zu allem berfluss noch kurz zum Horst.
Horst, h Alex Riley muss dann beim nchsten Match auch die Halle verlassen, damit Jerry Lawlers Chancen in seinem Match gegen den amtierenden WWE-Champion The Miz auch fair sind. Der King ist echt noch verdammt fit fr sein Alter und Mizanin lsst ihn dankenswerterweise auch recht gut aussehen, doch das Ergebnis drfte keinen berraschen.
Wirklich ein geiles Match, jedoch mit einem wenig glorreichen und schnellen Ende.
Im Main Event, der RAW Elimination Chamber treffen Randy Orton, R-Truth, CM Punk, John Cena, Sheamus und John Morrison aufeinander. Die beiden letztgenannten erffnen das extrem unterhaltsame Match, dessen Siger auf WWE-Champ The Miz treffen wird.
Alles Superstars geben Vollgas und bescheren dem Zuschauer eine gute halbe Stunde beste Unterhaltung. Besonders John Morrison wnsche ich mir so schnell wie mglich regelmig in den Main Events.
Die "Road To Wrestlemania" endet hier und das Aushngeschild der Promotion wird es nach diesem PPV schwer haben. Geile Sache!
Die Blu-ray punktet zudem wie gehabt mit der RAW und Smackdown-Ausgabe, die vor "No Way Out" stattfanden.
<< vorheriges Review
AXXIS - 20 Years of Axxis The Legendary Anniver [...]
nchstes Review >>
RUNNING WILD - The Final Jolly Roger - W O A 2009


Zufällige Reviews