Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Hole - Wovor hast Du Angst? (Blu-ray)
Band FILM
Titel The Hole - Wovor hast Du Angst? (Blu-ray)
Label/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 07.06.2011
Laufzeit 90:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Heutzutage muss ein Horrorfilm mit mglichst viel Blut und Gekrse auskommen, damit die Splatter-Kiddys auch ja ins Kino rennen. Das war nicht immer so, wie z. B. zu seligen Zeiten der 80er Jahre, in denen es neben blutigen Metzelfilmen auch andere Vertreter des Genres gab. Hier kommt Regisseur Joe Dante ins Spiel, der mit Filmen wie "Gremlins", "Das Tier" und "Piranhas" bereits mehrfach bewiesen hat, dass es auch anders geht. Und statt dem aktuellen Trend zu folgen, geht Dante alte Wege, und bringt uns mit "The Hole - Wovor hast Du Angst?" einen Gruselstreifen, der durchaus Beachtung verdient!
Der Teenager Dane und sein kleiner Bruder Lucas ziehen mit ihrer Mutter in eine amerikanische Kleinstadt. Kurz nach dem Einzug finden sie im Keller eine verschlossene Holzluke im Boden. Als sie das Loch ffnen, stellen sie fest, dass es keinen Boden zu haben scheint. Obendrein hufen sich merkwrdige Vorkommnisse. Um diese zu unterbinden, mssen sie zusammen mit der Nachbarstochter Julie herausfinden, was es mit dem Loch auf sich hat.
Die Geschichte bietet nicht viele berraschungen oder Wendungen, und ist im Grunde so einfach wie sie schnell erzhlt ist. Das spielt hier aber in meinen Augen kaum eine Rolle, da Dante es geschafft hat, einen Gruselfilm im Stil der guten alten 80er zu erschaffen. Sympathische Teens, die den Film auch fast ohne Erwachsene tragen knnen, schaurige und gut platzierte Schocks ohne Effekthascherei, und das Verzichten auf unntige blutige Szenen, machen den Streifen aus. Am ehesten mchte ich das Werk als eine Mischung aus "The Gate - Die Unterirdischen" mit der Grundidee von Stephen King's "Es" vergleichen. Eine gelungene Melange, die ich durchaus weiterempfehlen kann. Es wird, wie im Kino auch, ebenfalls eine 3D Version erscheinen, welche in meinen Augen aber unntig ist. Die betreffenden Szenen kann man an einer Hand abzhlen, und sie tragen fr mich auch nicht zur Stimmung des Films bei.
Die Blu-ray ist vom Bild her gut geworden, und bietet lediglich in einigen dunklen Szenen etwas weniger Schrfe, und gelegentlich leichtes Hintergrundrauschen. Der Ton hingegen ist super abgemischt, und lastet alle Kanle schn aus.
An Extras sind neben einem Making-Of einige kleinere Featurettes an Bord, sowie eine Trailershow.
<< vorheriges Review
FREEDOM CALL - Live In Hellvetia (2 DVD & 2 CD)
nchstes Review >>
AXXIS - 20 Years of Axxis The Legendary Anniver [...]


Zufällige Reviews