Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Bella Vita
Band FILM
Titel Bella Vita
Label/Vertrieb Universum Film / ZDF
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 10.06.2011
Laufzeit 90:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Isabella Jung ist Mitte 40, hat einen gutaussehenden Mann, ein tolles Haus und eine hbsche Teenagertocher. Auf dem 50. Geburtstag ihres Gatten den sie liebevoll ausrichtete, ertappt das brave Hausmtterchen diesen wie er gerade vom WC kommt und dabei vorher heftig seine 15 Jahre jngere Kollegin genagelt hat. Alle Gste haben es mitbekommen! (Ziemlich dumm, oder?) Bella ist natrlich sauer, verletzt, zieht aus und sucht erstmal eine Wohnung. Doch drauen in der Welt jenseits ihres Elfenbeinturmes ist alles teuer, weshalb sie am Ende in Kreuzberg landet und jede Menge mieser Jobs machen muss. Stress mit Kind und Mann kommen noch hinzu und auch die Freundin sowie ihre Schwester sind irgendwann involviert. Mit der Zeit beit sich Bella durch und steht auf eigenen Beinen. Das ist bei solchen Filmen aber immer so.
Mehr will ich nicht verraten, schade dass der Film am Ende etwas Biss verliert und doch etwas berraschend knapp endet. Einige gute Gags sind sicherlich vorhanden und auch Andrea Sawatzki ("Tatort") macht wie alle anderen Darsteller eine gute Figur. Das Thema hat sicherlich einen Bart und wurde in unzhligen Versionen und sozialen Schichten schon erzhlt. Neues kann diese ZDF Produktion nicht bieten, aber solide unterhalten! Vorbilder sind gewiss US-Filme bei denen z.B. eine Andy MacDowall oder Sarah Jessica Parker die Hauptrolle gespielt htten. Die Amis htten sicherlich auch ein besseres Cover fr den Streifen designen lassen.
Am Ende bleibt ein solider TV-Film mit etwas Inhalt zum Nachdenken ber seine Beziehung. Als Extras gibt es nur Trailer anderer ZDF Streifen.
<< vorheriges Review
WHITESNAKE - Live in Donington 1990
nchstes Review >>
FREEDOM CALL - Live In Hellvetia (2 DVD & 2 CD)


Zufällige Reviews