Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Burke & Hare (Blu-ray)
Band FILM
Titel Burke & Hare (Blu-ray)
Label/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 10.05.2011
Laufzeit 95:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Kultregisseur John Landis hat nach Megaerfolgen in den Achtzigern ein paar Flops in den Neunzigern gelandet. Seit 1998 hat er bei keinem Film mehr Regie gefhrt und kehrte erst 2010 mit dem Werk "Burke & Hare" zurck auf die Leinwand.
In diesem Streifen geht es nach einer wahren Begebenheit um die beiden englischen Tunichtgute William Burke und William Hare die in den Jahren 1826 und 1827 in Edinburgh fr eine Vielzahl von Morden verantwortlich sind. Mit den britischen Stars Simon Pegg ("Shaun Of The Dead", "Hot Fuzz") und Andy Serkis ("Herr der Ringe") sind die Titelhelden gut und prominent besetzt. Landis machte aus dem Stoff eine schwarze Komdie. Die Beiden morden aus Habgier fr den Arzt Dr. Knox der fr anatomische Untersuchungen Leichen braucht und im Wettstreit mit einem anderen Kollegen Professor Monro (Tim Curry!) steht. Der hat es o gedreht das er alle Toten und Hingerichteten vom Gesetz neuerdings bekommt! Knox braucht Hilfe und ist es egal woher die Leichen stammen. Als in der schlecht laufenden Pension des Ehepaares Hare ein Mieter stirbt der noch Geld schuldet, ist die Idee geboren. Dem nchsten alten und bettlgerigen Mieter (Sir Christopher Lee) wird nachgeholfen. Mit der Zeit verlieren die Zwei alle Hemmungen und werden immer wohlhabender. Doch Burke verliebt sich in eine junge Schauspielerin und sponsert ihre Ambitionen ein Theaterstck auf die Beine zu stellen, die Schutzgeldmafia will leider auch ihren Anteil und so kommt es zu immer mehr Toten. Das macht die Polizei natrlich hellhrig...
Aus dem ernsten Thema machte Landis eine Posse mit viel derbem Humor, der leider nicht oft zndet, trotz toller Darsteller, stimmiger Kulissen und Ausstattung.
Vor allem die Morde sind sinnlos und gemein! Es trifft weder bse noch schuldige Menschen. Alte, reiche und dicke Menschen umbringen ist nichts Tolles. Sympathie kann man kaum hegen fr die Beiden, soll es wohl aber. Wer die wahre Geschichte kennt, wei dass die Mrder auch Bettler, Blinde und Kinder umbrachten. Solche habgierigen Kerle macht man nicht zu den Helden einer lustigen Geschichte! Das hat in anderen (fiktiven) Streifen in der Vergangenheit besser funktioniert. Der Plot ist auch leider relativ vorhersehbar. Toll Schauspieler wie u. a. Christopher Lee oder der total unterbeschftigte Tim Curry htte Landis besser in Szene setzen knnen.
Das Bild und der Ton sind einer Blu-ray wrdig, ebenso wie die vielen Extras und Interviews mit ganz vielen Darstellern. John Landis kommt auch ausreichend zu Wort. Besser macht es den soliden Film nicht, der brigens Brutalitten im Gegensatz zur angesetzten FSK ausspart!
<< vorheriges Review
RORY GALLAGHER - Irish Tour 1974
nchstes Review >>
BLOODBATH - Bloodbath Over Bloodstock


Zufällige Reviews