Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Chaperone - Der etwas andere Aufpasser (Blu-ray)
Band FILM
Titel The Chaperone - Der etwas andere Aufpasser (Blu-ray)
Label/Vertrieb Clearvision / Alive
Homepage www.wwe.com
Veröffentlichung 08.04.2011
Laufzeit 99:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Nachdem die familienfreundlichere Ausrichtung der WWE im viereckigen Ring aktuell nicht mehr DIE Rolle spielt, hat man dieses Thema offensichtlich auf die Arbeiten aus den hauseigenen Film-Studios bertragen. Anscheinend verkaufte sich "Knucklehead" besser als die "The Marine" Teile oder beispielsweise "The Condemned". Das wrde auf jeden Fall das neueste Werk der WWE-Studios erklren.
Triple H spielt in "The Chaperone" den frisch aus dem Knast entlassenen, geluterten Fluchtwagenfahrer Ray (Ray) Bradstone, der nichts lieber tte, als wieder ein geregeltes Leben zu fhren. Der Haken an der Sache: Seine Frau hat mittlerweile einen neuen Partner und seine Tochter Sally (Ariel Winter) mchte auch nicht mehr viel von ihm wissen. Niemand will Ray seine neue Gesinnung so richtig abkaufen.
Als sich ihm eher zufllig die Gelegenheit bietet, die Schulklasse seiner Tochter als Aufpasser bei einem Ausflug zu begleiten, nutzt er die Gelegenheit, um dieser wieder nher zu kommen. Durch unglckliche Umstnde befindet sich allerdings ein Haufen Bargeld aus einem Bankraub im Schulbus und niemand geringeres als Rays ehemalige Verbrecherkollegen sind hinter dem Zaster her.
Ok, zugegeben, die Story gab es so oder so hnlich schon zigmal, auch wird es keine Oscars fr schauspielerische Meisterleistungen geben, und doch ist "The Caperone", wie schon "Knucklehead" grundsolide Familienunterhaltung. Zwar hat die FSK ihn ab 12 Jahren freigegeben, aber im Beisein der Eltern drfte dieser Streifen auch jngeren Kids nicht schaden. Gewalt gibt es in den knapp 100 Minuten kaum, Triple H benutzt dankenswerterweise mehr Kpfchen als Muckis und spielt, man muss es einfach zugeben, gar nicht mal so bel. Den besorgten Vater kauft man ihm auf jeden Fall ab. Nur die deutsche Synchronstimme will so gar nicht zu diesem Berg von einem Mann passen, besonders dann nicht, wenn man, wie ich bisher nur die Originalstimme des Hnen kannte.
Das Bonusmaterial kann sich ebenfalls sehen lassen und die Blu-ray bietet sogar noch ein bisserl mehr frs Geld.
<< vorheriges Review
PAT TRAVERS BAND - Boom Boom - Live At The Diamond Toronto [...]
nchstes Review >>
YES - Live At Montreux (Re-Release)


Zufällige Reviews