Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Buried - Lebendig begraben
Band FILM
Titel Buried - Lebendig begraben
Label/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage www.buried-derfilm.de/
Veröffentlichung 12.04.2011
Laufzeit 91:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 13 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Ryan Reynolds. Man kennt ihn aus Komdien ala "Party Animals", aus Horrorflics wie "Amityville Horror" oder "Blade: Trinity". Mal muskelbepacktes Gromaul, mal der smarte Boy und Liebling aller Mdels. Doch kann dieser Mann in einem Kammerspiel bestehen, in dem er der einzige Darsteller ist, und das ganze 90 Minuten lang? Die Antwort liefert uns die zweite Regiearbeit von Rodrigo Cortz mit dem bezeichnenden Titel "Buried - Lebendig Begraben".
Reynolds spielt hier den Amerikaner Paul Conroy, der im Irak als LKW-Fahrer arbeitet. Leider geriet sein Convoy in einen Hinterhalt, und nun wacht Paul in einem Holzsarg unter der Erde auf. Mit im Sarg ein Feuerzeug und ein Handy. Hierauf wird ihm mitgeteilt er solle in drei Stunden fnf Millionen Dollar Lsegeld auftreiben, sonst stirbt er in seinem hlzernen Gefngnis.
Zuerst war ich sehr skeptisch, ob ein Film ber diese Laufzeit auf so beengtem Raum funktionieren kann. Jetzt bin ich mir sicher: Er kann! Reynolds schafft es perfekt Conroys Angst und berlebenswillen rberzubringen. Zwar darf man als Zuschauer keine allzu groen Erwartungen an eventuelle Geschehnisse stellen, da der Streifen definitiv die ganze Laufzeit in der Kiste spielt, aber der Film funktioniert auf anderen Ebenen. Zum einen spielt er mit den eigenen ngsten vor einer solchen Situation. Allein, im Dunkeln, Platzangst, wenig Luft und die absolute Verzweiflung. Zum anderen spielt durchaus eine nachvollziehbare Kritik am US-Militr eine Rolle, sowie an der amerikanischen Brokratie. Auch der eigentliche Wert des Menschen ansich in der heutigen Gesellschaft wird enorm in den Mittelpunkt gerckt. Fr mich ganz groes Spannungskino, wie man es besser kaum inszenieren kann! Ich bin gespannt, was man von Cortz noch so zu sehen bekommt, wie auch von Reynolds!
Leider beinhaltet die DVD auer einer Trailershow keinerlei Extras. Mehr Informationen zu den Dreharbeiten oder auch Interviews wren in diesem Fall interessant gewesen.
<< vorheriges Review
PAT TRAVERS BAND - Boom Boom - Live At The Diamond Toronto [...]
nchstes Review >>
YES - Live At Montreux (Re-Release)


Zufällige Reviews