Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Flemming - Staffel 1
Band FILM
Titel Flemming - Staffel 1
Label/Vertrieb Pandastorm Pictures / ZDF
Homepage flemming.zdf.de/
Veröffentlichung 11.03.2011
Laufzeit 308 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
In den letzten Jahren hat es das ZDF geschafft den drgen Freitagskrimi mit neuen Serien etwas zu entstauben und auch fr jngere Zielgruppen etwas zu bieten. Vom Autor der fantastischen Reihe "Der letzte Zeuge", Gregor Edelmann stammt auch die Reihe "Flemming". Darin geht es um den Kriminalpsychologen Dr. Vincent Flemming (Samuel Finzi) der fr die Polizei arbeitet und auch eine Ratgebershow im Radio hat. In der 90 Minuten langen Pilotfolge wird der Mann gut eingefhrt. Sein Leben ist eigentlich im Umbruch, den Job hat er in Einvernehmen mit dem grantigen Chef LKA-Leiter Dr. Karl Leo (Felix Vrtler) hingeschmissen, seine Ehe mit der attraktiven Kommissarin und Vorgesetzten Ann Gittel (Claudia Michelsen) wird im Pilotfilm gerade geschieden. Als ein Fall aufkommt bei dem Flemming gebraucht wird und es ihn auch interessiert, kmpft er mit allen Mitteln um die Stelle.
Flemming ist ein superintelligenter, selbstverliebter Kerl, welcher gerne flirtet und seine Flle auf ungewhnliche Art lst. Sein Fachwissen und gute Beobachtungsgabe der menschlichen Mimik helfen ihm dabei.
Direkt lies mich Flemmings Art an US-Serien wie "Lie To Me", "Dr. House" oder "Psych" denken, aus denen man sich mehr oder weniger etwas nahm und es auf deutsche Verhltnisse adaptierte. Dazu packte der Autor noch das fr solche Reihen beliebte Berlin und fertig ist eine spannende Serie, bei der nur Flemmings lterer Kumpel etwas blass rber kommt. Das Katz- und Maus Spiel zwischen den frisch geschiedenen Hauptdarstellern plus LKA Chef sowie der jeweils aktuelle Fall sind uerst amsant. Aber nicht jede Episode ist auf dem Topniveau der ersten drei Folgen. "Flemming" hat Witz driftet jedoch nie in den Klamauk ab, die Krimigeschichten sind ernster Natur und die sechs Folgen machen Lust auf mehr. Die Schauspieler sind einfach nur gut. Die Verknpfung des Privatlebens mit dem Job als Element der Serie funktioniert bei den beiden Hauptdarstellern bei dieser Konstellation natrlich besonders gut und ein Knistern ist immer noch vorhanden, soviel kann ich verraten.
Bei den Extras hat sich das ZDF nicht lumpen lassen und viele Specials zur Serie die in anderen TV- Sendungen des Senders liefen als Bonus neben Interviews mit Autor, Hauptdarsteller und Erklrungen des psychologischen Beraters auf diese Box gepackt. So sollte es sein!
Staffel 2 luft brigens seit Mrz 2011 im TV.
<< vorheriges Review
PAT TRAVERS BAND - Boom Boom - Live At The Diamond Toronto [...]
nchstes Review >>
YES - Live At Montreux (Re-Release)


Zufällige Reviews