Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - WWE - Top 50 Superstars Of All Time
Band FILM
Titel WWE - Top 50 Superstars Of All Time
Label/Vertrieb Clearvision / Alive
Homepage www.wwe.com
Veröffentlichung 25.03.2011
Laufzeit 148:00 & 180:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 15 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Hallelujah, das war berfllig. Mit "Top 50 Superstars Of All Time" verffentlichen Clearvision eins der unterhaltsamsten WWE DVD-Sets aller Zeiten. Moderator Todd Grisham warnt gleich zu Beginn, dass dieser Countdown, wie die meisten anderen Rankings dieser Welt nicht ausschlielich auf Zustimmung stoen wird. Kontrovers hin oder her, die gut 2 1/2 Stunden, das Herzstck dieser Box und damit die komplette erste DVD vergehen wie im Flug und man freut sich bei jeder Nummer aufs Neue.
Viele berraschungen finden sich auf dieser Disc, so htte ich kaum einen Heller drauf gegeben, auch nur einen einzigen Superstar hier zu finden, der schon lnger bei der Konkurrenz verweilt. Auch bekannte Streitigkeiten mit einstigen Zugpferden wurden in keinster Weise bercksichtigt. Vince McMahon lie falschen Stolz und gekrnkte Egos vllig auen vor, um dem WWE Universum, also seinen WWE-Fans ein mglichst vollstndiges Paket zu liefern.
"Top 50 Superstars Of All Time" bietet einen fantastischen Querschnitt aus gut 60 Jahren Pro-Wrestling, so dass sich hier alte Haudegen wie Bob Backlund und Lou Thesz neben Legenden wie Andre The Giant und Ricky Steamboat, aber auch neben immer noch Aktiven wie Triple H und John Cena wieder finden. Ich habe bewusst die kleinen Bonbons ausgespart und schtze mal, dass Kenner der Materie bei den eben Genannten nicht berrascht zusammen gezuckt sind. Tipp: Man achte mal genau auf die Pltze 23 und 9. Die haben mich persnlich noch am meisten berrascht (... und Platz 29 hat mich am meisten gefreut, also, dass er berhaupt dabei ist und dann noch so weit vorne).
Gewhlt wurde diese Hitparade brigens weder von den Fans noch von einer bestimmten Person; die aktuellen WWE-Superstars selbst haben ihre Favoriten angegeben.
Warum ein Chris Benoit dort nicht vorkommt erscheint mir ja plausibel, aber dass Bill Goldberg oder der Ultimate Warrior mit keinem Wort Erwhnung finden, ist schon seltsam. Womglich kann man diese Diskussion noch ewig fhren, was diese Verffentlichung aber keinen Deut schwcher macht.
Disc 2 und 3 werden nmlich von einigen unglaublich kultigen (und normalerweise vermeide ich dieses Wort wie die Pest) und teils sehr raren Matches endveredelt.
Dass die Teilnehmer dieser Auseinandersetzungen allesamt auch im Countdown vorkommen, muss da wohl nicht extra erwhnt werden. Ohne Frage die Hchstwertung! (DVD 3 dauert ebenfalls ca. 3 Stunden)
<< vorheriges Review
PAT TRAVERS BAND - Boom Boom - Live At The Diamond Toronto [...]
nchstes Review >>
YES - Live At Montreux (Re-Release)


Zufällige Reviews