Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - Nuclear Blast Clips Vol. 1
Band V.A.
Titel Nuclear Blast Clips Vol. 1
Label/Vertrieb Nuclear Blast Records / Warner
Homepage www.nuclearblast.de
Veröffentlichung 28.01.2011
Laufzeit 190:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>>Als E-Mail versenden
Das Musikfernsehen ist nicht mehr das was es war! Frher lief da noch Musik, heutzutage schon lange Gameshows, Dokusoaps und anderer Mist, oder es ist verschlsselt. Als Metalhead hat man eh das nachsehen. Immer wenn ich einen Sender wie I Music 1 spt Abends anschalte habe ich Dance Music statt Metal drin, super! Wer also nicht abhngig von den wenigen Spartensendungen fr hrtere Musik sein will, schwrt seit Jahren auf pralle Musik DVD-Sampler wie die "Monsters Of Metal" Reihe aus dem Hause Nuclear Blast. Das waren immer gute abwechslungsreiche Teile. Nun hat sich das Label auf die eigenen Bands beschrnkt und die fremden Acts unter den Tisch fallen lassen, woraus die neue Reihe "Nuclear Blast Clips" geworden ist. Vol.1 ist prall gefllt mit dem breiten Labelprogramm und erscheint auf DVD und Blu-ray. Auffallend ist die oft bildliche Qualitt der Videoclips bei Bands wie Kataklysm, Ex Deo, Blind Guardian die hnlich wie bei Fantasyfilmen vor einer Blue Screen agieren, da sieht man das der technischer Fortschritt auch in der Metalszene eingezogen ist und das typische Metalvideo der Marke Band plus leere Lagerhalle langsam passe ist. Sicherlich sehen manche Werke wie Tarot oder Rhapsody Of Fire etwas billig aus, letztere agieren vor einer weien Wand, da hat man wohl die Fantasytapete vergessen, aber diese sind wirklich in der Minderheit. Schicke klassisch gehaltene Videoclips wie bei Exodus oder Avantasia wissen dagegen zu gefallen und zeigen gut wie breit das Spektrum des Samplers ist. Kitschpop der Sorte Indica oder die gehypten Thrash-Ruber Suicidal Angels brauche ich jedoch nicht! Die Bandbreite ist aber ordentlich, warum dann nach 26 recht aktuellen Clips noch eine Sektion Bonus Clips mit fnf Songs kommen, kapiere ich nicht. Somit sind Sonic Syndicate drei Mal auf der DVD und blamieren sich mit einem Mchtegern Tittenclip und einer schleimigen Mainstreamballade optisch im Stile Bon Jovi trifft Nickelback, bh! Den Oberhammer schieen aber die bsen Buben Behemoth ab, deren verstrende Horrorclips gegen Kirchen und Co. richtig krank sind. Am Ende gibt es noch Bonus Live Clips, die Lust auf die Live DVDs von Bands wie Amorphis, Exodus oder Candlemass machen. Keine schlechte Marketingidee!
Insgesamt ein sehr prall gefllter und wertiger Clipsampler.

Tracklisting:
01 Accept - Teutonic Terror
02 Sabaton - Uprising
03 Blind Guardian - A Voice In The Dark
04 Dimmu Borgir - Dimmu Borgir
05 Immortal - All Shall Fall
06 Death Angel - Truce
07 Avantasia - Dying For An Angel
08 Sonic Syndicate - Turn It Up
09 Filter - The Inevitable Relapse
10 Soilwork - Deliverance Is Mine
11 Exodus - Downfall
12 Kataklysm - Push The Venom
13 Overkill - Bring Me The Night
14 Eluveitie - Thousandfold
15 Equillibrium - Der Ewige Sieg
16 Ex Deo - The Final War
17 Suicidal Angels - Beyond The Laws...
18 Arsis - Forced To Rock
19 Mnemic - Diesel Uterus
20 Tarot - I Walk Forever
21 Indica - Islands Of Light
22 Callejon - Sommer, Liebe, Kokain
23 Scar Symmetry - The Iconoclast
24 All End - Generation Disgrace
25 Rhapsody Of Fire - Sea Of Fate
26 Therion - Kali Yuga
27 Decrepit Birth - The Resonance
28 Suffocation - Cataclysmic Putrification
29 Nile - Permitting The Noble Dead...
30 Behemoth - Alas, The Lord Is Upon Me

Bonus Clips:
01 Dimmu Borgir - Gateways
02 Sonic Syndicate - My Own Life
03 Sonic Syndicate - Revolution, Baby
04 Nightwish - The Islander
05 Behemoth - Ov Fire And The Void (censored)

Bonus Live Clips:
01 Exodus - Children Of A Worthless God (live)
02 Meshuggah - Straws Pulled At Random (live)
03 Amorphis - The Castaway (live)
04 Behemoth - Ov Fire And The Void (live)
05 Doro - Rock You Like A Hurricane (live)
06 Candlemass - The Bleeding Baroness (live)
07 Immortal - Tyrants (live)
<< vorheriges Review
SICK OF SOCIETY - Im Sternbild Des Kaos
nchstes Review >>
THE BUSTERS - Das Konzert fr die Ewigkeit


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews