Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

L'ÂME IMMORTELLE - Disharmony - Live!
Band L'ÂME IMMORTELLE
Titel Disharmony - Live!
Label/Vertrieb Gun Records
Homepage www.lai-music.com
Veröffentlichung 31.01.2005
Laufzeit 74min + 66min Audio
Autor Markus Möwis
Bewertung 2 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Jeder der irgendetwas mit der Gothicszene zu tun hat, bekommt irgendwann diese Band - L'ÂME IMMORTELLE - mindestens zu Gehör. Die Meinungen sind ziemlich geteilt, unter Anderem eben auch wegen der Eintönigkeit ihrer Stücke. Genauer gesagt: Die Stücke ähneln sich alle zu sehr. Aber nicht zuletzt wegen ihrem Mitwirken bei "Brennende Liebe" von OOMPH! und ihren Singleauskopplungen des neuen Albums, haben sie sich ihre Fangemeinde recht schnell vergrössert. Aus diesem Grunde gibt es nun auch ihre bis dato vergriffene DVD "Meine Toten Augen" inklusive der Live-CD "Mein Stummes Gebet" in Neuauflage unter dem Namen "Disharmony - Live!".
Die DVD an sich bietet lediglich 74 Minuten Spielzeit und kann als Special Features nur mit einem fast 12-minütigen Interview und einer fast 5-minütigen Behind-The-Scenes-Episode aufwarten. Das nahezu einstündige Konzert bietet 11 Lieder, welche einen Querschnitt durch das Schaffen der Gruppe darstellen - sozusagen ein 'Best Of'.
Leider ist der Name dieser Veröffentlichung auch Programm. Disharmonie.. Und das auch noch Live.
Die gute Leistung von Sängerin Sonja wird leider durch ein nicht ganz ausgefeiltes On-Stage-Verhalten, sowie eine nicht wirklich gut zu nennende Leistung ihres Sangeskollegen Thomas und die nicht wirklich guten musikalischen Live-Arrangements - inklusive ein paar Verspielern, die allerdings eher rar gesät sind - sehr stark geschmälert.
Durch das Gebaren auf der Bühne beginnt der Eindruck einer Möchtegern-Gruppe mich schon beim 3. Lied ("Gefallen") nahezu anzufallen und will mich bis zum Ende der DVD - welches recht schnell erreicht ist, aber dabei qualvolle Minuten und teilweise auch pure Langeweile hinterlässt - nicht verlassen.
Dass diese DVD mit ihren fast 74 Minuten sogar mal als Einzelstück verkauft wurde, kann ich mir nachdem ich mir alles genauer betrachtet habe kaum vorstellen. So wenige Bonus Features und ein dermaßen kurzes Konzert in solch einer Qualität... Der Sound ist im Übrigen nicht schlecht, was allerdings kaum etwas an den restlichen Mankos verbessern mag.
Dazu gibts es im Übrigen noch die bereits erwähnte Live-CD "Mein Stummes Gebet", welche mit zwei Liedern mehr daherkommt, aber dennoch alle anderen Merkmale bzw. Makel der DVD beinhaltet. Ein Glück, dass man hierbei die Band wenigstens nicht sieht.
Die ganze Chose ist übrigens erst ab 16 Jahren freigegeben, was mir nachdem ich die Menü-Führung sah auch deutlich bewusst wurde. Selbst da es sich nur um eine gezeichnete nackte Frau handelt die - je nach Menüpunkt - in verschiedenen sehr aufreizenden Posen dargestellt wird, kann ich diese Begrenzung schon verstehen. Wie sich diese Altersbeschränkung mit den Viva-Fan-Kiddies allerdings vereinbaren lässt ist mir zwar unklar, aber das ist ja Gottseidank nicht mein Problem.
Fazit: Selbst Fans sollten vorher erst einmal reinschauen/-hören bevor sie sich diese Veröffentlichung komplett zu Gemüte führen oder gar kaufen. Ein nicht wirklich gelungenes Werk, das die ohnehin schon in der Szene umstrittene Gruppe in Selbiger nur noch mehr umstritten machen dürfte.
<< vorheriges Review
DORO - Classic Diamonds (Limited Edition)
nächstes Review >>
EVANESCENCE - Anywhere But Home


 Weitere Artikel mit/über L'AME IMMORTELLE:

Zufällige Reviews