Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Der 6 Millionen Dollar Mann - Staffel 2
Band FILM
Titel Der 6 Millionen Dollar Mann - Staffel 2
Label/Vertrieb Universum Film
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 21.01.2011
Laufzeit 1008 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Steve Austin is back! Auch in der zweiten Staffel von "Der sechs Millionen Dollar Man" hat Hauptdarsteller Lee Majors als Colonel Steve Austin minimalistische Mimik und abwechslungsreiche Geschichten die sich um Aliens, Gangster und Agenten grob gesagt dreht. Dank seines durch bionische Prothesen superstarken Krpers hat Steve Fhigkeiten und Krfte wie ein Art Superman und kann sich dadurch aus vielen Situationen retten und auch gefhrlich Auftrge einfach lsen. Werden diese Fhigkeiten eingesetzt, startet leider immer eine Zeitlupensequenz, was nach paar Wiederholungen sehr nervt, aber man muss bedenken, dass diese Serie ber 35 Jahre alt ist!
Im Vergleich zur ersten Staffel ist das Bild auch etwas besser. Heutzutage is man so eine relativ gemchlich verlaufende Serie mit wenigen Schnitten gar nicht mehr gewohnt, da man permanent was geboten bekommt heutzutage, komprimiert in 45 Minuten.
Mit dem Einsatz der "Sieben Millionen Dollar Frau" am Ende der zweiten Staffel erschafft man quasi ein Spin-Off bei dem Steve Austin dann Gastauftritte hat. Aus Steves Freundin Jamie macht man nach Steves Drngen eine ebenbrtige Version von ihm. Angeblich wurde bei dieser Doppelfolge etwas Handlung geschnitten bei der deutschen Fassung, was ich im Internet las. brigens wurden die drei TV-Filme mit beiden Darstellern, nach Ende beider Serie nie ins Deutsche synchronisiert, so etwas ist echt schade! Steve Austin htte dann vielleicht eine bessere Stimme bekommen in der deutschen Fassung.
Auf Extras mssen wir bei den fnf DVDs verzichten, aber immerhin kommt diese Staffel nun mal wieder raus, auch wenn das Cover sich nur minimal von der ersten Staffel unterscheidet, was doch etwas doof ist. Nett gemacht ist die Idee der kurzen Inhaltsangaben der Folgen, welche im Innenteil der Box zu finden ist.
Hoffentlich kommen die anderen Staffeln der Serie auch noch heraus! Wieso diese im Jahre 2011 sehr drollige Serie ein FSK 16 Siegel hat, wissen nur die Helden der FSK!
<< vorheriges Review
SICK OF SOCIETY - Im Sternbild Des Kaos
nchstes Review >>
V.A. - Nuclear Blast Clips Vol. 1


Zufällige Reviews