Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - WWE - Smackdown - Das Beste aus 2009-2010
Band FILM
Titel WWE - Smackdown - Das Beste aus 2009-2010
Label/Vertrieb Clearvision / Alive
Homepage www.wwe.com
Veröffentlichung 14.01.2011
Laufzeit 125:00 & 125:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Was 2010 mit RAW funktioniert hat, sollte mit Smackdown nicht schief gehen drfen, zumal die Freitagsabend-Sendung gerade in Deutschland durchs Free-TV wesentlich mehr Zuschauer hat, als das Montags-Flagschiff. Eine 3-DVD-Box, namens "Smackdown - Das Beste aus 2009-2010" sollte daher jeden Fan der WWE zufrieden stellen. In knapp 8 Stunden beschert uns Clearvision die Hhepunkte der "blauen" Sendung, angefangen mit der Rckkehr von "The Rock" Dwayne Johnson (leider nur via Titantron, dafr aber sehr amsant) im Oktober 2009, ber CM Punk, der die Geburtstags-"Feierlichkeiten" von Rey Mysterios Tochter strt, bis zu Cody Rhodes Schnheitstipps... h, ja.
Sckeweise Kmpfe versen dieses Set vom Feinsten. Diese sind fast allesamt auf PPV-Niveau. Als Beispiele seien hier nur einige genannt: Intercontinental Champion John Morrison vs. Dolph Ziggler in einem "2 out of 3 Falls Match", das fantastische Aufeinandertreffen zwischen Edge und The Miz oder das von CM Punk und dem Undertaker. Allesamt unterhaltsam und jenseits von Langeweile.
Ein wenig Kritik muss sich die Zusammenstellung jedoch gefallen lassen. Zunchst einmal sind die Box-Sets wohl alle nicht mehr in den unten UND oben offenen Schiebehllen; auch ist das Design der Boxen nicht mehr gaaanz so edel. Hinzu kommt das Fehlen eines Einlegers, der einem sagt, was denn berhaupt wo genau auf den DVDs zu finden ist. Man htte zudem auch sicherlich mehr auf die Discs bekommen, gerade die ersten beiden sind mit gerade mal 2 Stunden so gar nicht nahe dem bekannten WWE-Standart (DVD 3 dauert knapp 3 Stunden... geht doch). Gerade die Feierlichkeiten zum 10-jhrigen Jubilum wren hier z.B. interessant gewesen. Das rgerlichste aber (leider seit Jahren schon) ist die Tatsache, dass die WWE es offensichtlich nicht hinbekommt, die Matches inklusive dem zu zeigen, was in den Werbepausen passiert ist. Als Fernsehzuschauer hat man sich mit diesem rgernis noch irgendwie arrangiert, aber die DVD-V sollte das doch mglich machen.
Sieht man davon einmal gndig ab, hat man es wieder einmal mit einem vorbildlichen Release zu tun.
<< vorheriges Review
SICK OF SOCIETY - Im Sternbild Des Kaos
nchstes Review >>
V.A. - Nuclear Blast Clips Vol. 1


Zufällige Reviews