Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Der Preis des Verbrechens - Trial & Retribution, Volume 2
Band FILM
Titel Der Preis des Verbrechens - Trial & Retribution, Volume 2
Label/Vertrieb Edel
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 12.11.2010
Laufzeit 397 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
England! Wir Deutschen sind da sicherlich mit Vorurteilen behaftet. Das ist bei "Der Preis des Verbrechens - Trial And Retribution - Vol.2" auch so und wird von den Machern irgendwie auch bedient. Detective Superintendent Michael Walker und seine Kollegin Pat North stehen im Mittelpunkt der Geschichten. Hier werden folgende Klischees bedient: die alte Oma die wenig sieht, der Polizist der Kette raucht und mal einen trinkt wenn es brennt, der vermgende Verdchtige mit Psychoproblemen etc.. So sind wir dann auch mitten im ersten Verbrechen, bei dem ein Zeitung austragendes Mdchen verschwunden ist und die Verdchtigen, ein vermgender, psychisch kranker Weinhndler und ein anderer reicher Kerl recht berschaubar sind.
Die Lsung des Falles "Mrderischer Wahn" ist nicht schnell gefunden, die Polizisten haben 200 Minuten und 2 DVDs Zeit den Fall zu lsen, einige Wendungen und Ereignisse inklusive. Das macht die Sache aber nicht spannender, sondern leider etwas langgezogen. Sicherlich ist das gut gemacht und mit ordentlichen Schauspielern und Dialogen ausstaffiert, aber auch bei der zweiten Geschichte "Am Abgrund" der sich um den Mord an einem Homosexuellen dreht, ist dies der Fall. Ich habe echt Sitzfleisch, aber das hier ist wirklich etwas zu lang. Krzer wre die realistisch wirkenden zwei Serienfolgen aus dem Jahre 1999 sicherlich packender. Wenn schon britisch, dann "Die Methode Hill".
<< vorheriges Review
HEAVEN AND HELL - Neon Nights - Live At Wacken - 30 Years [...]
nchstes Review >>
BEHEMOTH - Evangelia Heretika


Zufällige Reviews