Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Der Schatz im Silbersee (Blu-ray) (Re-Release)
Band FILM
Titel Der Schatz im Silbersee (Blu-ray) (Re-Release)
Label/Vertrieb Universum Film / Rialto
Homepage www.karl-may.de/
Veröffentlichung 03.12.2010
Laufzeit 111:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
So etwas ist wirklich selten! Diese Blu-ray wurde neu berarbeitet und irgendwo habe ich auch etwas von einer Rckrufaktion gelesen, da sich Fans ber die Bildqualitt massiv beschwert hatten. Als Extra ist auch ein kleiner Bericht ber die Bildqualitt der Originalfassung im Vergleich zur ersten und aktuellen Version enthalten. Sicher ist, selten war ein fast 50 Jahre alter Streifen optisch besser als "Der Schatz im Silbersee". Ab und an sind die Farben etwas zu durchdringend, aber was aus dem Film heraus geholt wurde, ist einfach Wahnsinn! Das wird einer Blu-ray wirklich gerechter als man erwartet. Man muss ja schon oft Angst um die Bildqualitt haben, wenn ein Achtziger Jahre Streifen auf DVD verffentlicht wird. Zu dem Film gibt es noch ein nettes Extra ber die Dreharbeiten mit Interviews der damaligen Helden Gtz George (lang) und Pierre Brice (kurz) sowie anderen Beteiligten. Da wre noch mehr drin gewesen, doch private Aufnahmen und ein Blick auf die Dreharbeiten und Hintergrundinfos sind sehr interessant. Die kurzen Interview und Werbeschnipsel von 1962 sprechen auch Bnde und zeigen dem Zuschauer noch einmal eindrucksvoll wie anders damals die Zeit war.
Kommen wir nun zum Film! "Der Schatz im Silbersee" wirkt abseits der nostalgischen Verklrung meiner Jugend wie ein schnell herunter gekurbelter B-Western mit tollem Soundtrack von Martin Bttcher vor den traumhaften Landschaften des ehemaligen Jugoslawiens. Die Geschichte der ersten und damit wegweisenden Karl May Wildwest Verfilmung ist wie immer: ein Bsewicht (Herbert Lom) und seine Schergen wollen den Schatz im Silbersee erbeuten, bringen dafr Menschen um und sen Zwietracht unter den Indianern. Die Helden und Blutsbrder Winnetou (Pierre Brice) und Old Shatterhand (Lex Barker) retten die Situation mit Hilfe von Sam Hawkins (Ralf Wolter) und einigen anderen Helfern, von denen Karin Dor, Eddie Arent und natrlich der junge Gtz George die besten Rollen haben. Ein richtiger Hauptdarsteller oder markante Dialoge bzw. etwas Interaktion zwischen den Helden abseits des roten Fadens findet nicht statt, vom Originalroman wurde auch wenig bernommen. Da haben die spteren Streifen etwas mehr Tiefgang, sind aber halt Massenfilme mit fr damalige Zeit fetter Action und heute zurecht Kult!
<< vorheriges Review
HEAVEN AND HELL - Neon Nights - Live At Wacken - 30 Years [...]
nchstes Review >>
BEHEMOTH - Evangelia Heretika


Zufällige Reviews