Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Oliver Maass
Band FILM
Titel Oliver Maass
Label/Vertrieb Universum Film
Homepage www.universumfilm.de
Veröffentlichung 05.11.2010
Laufzeit 150:00 & 150:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Mitte der 80er brachte das ZDF jedes Jahr einen Mehrteiler zur Weihnachtszeit. Darauf war Verlass und meistens war das Gebotene auch in die Rubrik unterhaltsam einzuordnen. Neben meinen damaligen Favoriten "Anna" und "Silas" war es vor allem die Serie mit dem Jungen, der dank seiner magischen Geige einen Tag in die Zukunft blicken konnte. "Oliver Maass" wird nun (bereits zum zweiten mal) als Doppel-DVD verffentlicht. In 6 Folgen, die insgesamt gut 5 Stunden dauern folgen wir dem pubertierenden Oliver, seiner schrulligen Oma und seinem Vater, dem Archologen Michael (Robert Atzorn), der in Italien auf der Suche nach dem Schatz Knig Theoderichs ist. Alle drei lernen unter mehr oder weniger mysterisen Umstnden den dubiosen Graf Esteban (Hans Clarin) kennen, von dem Oliver die Geige des "Teufelsgeigers" Paganini erhlt. Spielt er darauf eine bestimmte Endlosmelodie, kann er einen Tag in die Zukunft sehen.
Obwohl die Einstellungen mitunter erbrmlich lange sind und von Klamotten bis zu Musik sowieso alles gnadenlos 80er Jahre ist (na so was...), funktioniert die Serie auch heute noch tadellos. An einem verklrten Blick zurck kann es nicht liegen, war ich damals doch mal gerade 7 Jahre alt. Eins wei ich noch: Ich wollte, wie Oliver Geige spielen knnen, wenngleich einem das musikalische Thema auch irgendwann auf die Nerven geht. Schade ist lediglich, dass das ZDF, wie schon vorher so oft, es einfach nicht hin zu bekommen scheint, solch einen Klassiker auch entsprechend in Szene zu setzen. Bild und Ton htte man gerne ein wenig aufmbeln knnen und Bonusmaterial fehlt auch vllig. Dabei wre es doch interessant gewesen, mal zu hren, was die Darsteller heute so zu erzhlen haben. Da ich das Produkt gerne als Ganzes sehe, gibt es also Abzge in der B-Note.
<< vorheriges Review
HEAVEN AND HELL - Neon Nights - Live At Wacken - 30 Years [...]
nchstes Review >>
BEHEMOTH - Evangelia Heretika


Zufällige Reviews