Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Sherlock Holmes und die Jagd nach dem Vampir von London
Band FILM
Titel Sherlock Holmes und die Jagd nach dem Vampir von London
Label/Vertrieb 3 L Film
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 10.12.2010
Laufzeit 84:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Seitdem der moderne "Sherlock Holmes" als Actionheld mit Robert Downey jr. fr Furore sorgte, werden auch die alten Verfilungen aus allen Jahrzehnten wieder ausgegraben. Krimifans werden die grandiosen Versionen mit Peter Cushing und Basil Rahthbone sicherlich etwas sagen. Mir liegt nun ein TV-Film von 2002 mit Matthew Frewer als Holmes vor, der als Nebendarsteller und durch Serie wie "Max Headroom" , "PSI Factor" oder "Taken" bekannt wurde. Er spielt den klassischen Holmes inklusive Mtze und Pfeife, whrend der mir unbekannte Kenneth Welsh einen klassischen Dr. Watson gibt. Wie der Titel es ahnen lsst, sind sie auf der Suche nach einem Vampir. In einem Kloster im Londoner Stadteil White Chapel wurde ein Mnch ermordet und mit zwei blutigen Lchern im Hals gefunden. Der Abt ruft Holmes und dieser ist direkt mitten im Geschehen. Jeder ist verdchtig hinter den Klostermauern! Die Fledermuse sind echt, die sich mehrenden Toten aber auch. Die Mnche vermuten den Teufel, whrend Holmes beobachtet und kombiniert.
Auch wenn dem Film sein TV-Charakter jederzeit anzusehen ist, spannend ist die Mrdersuche ungemein und auch das dstere Kloster und das ebensolche London tragen zur Atmosphre bei. Das Monster bzw. der Vampir ist natrlich auch gruselig und am Ende des leider etwas kurzen, aber nie langweiligen Streifens bin ich mir sicher, dass "Sherlock Holmes" fr mich jedenfalls nur in dieser Form funktioniert. Holmes beobachtet und kombiniert, whrend Watson recherchiert, etwas Action gibt es nur marginal und leider vermisse ich die Fgur des Inspector Lestrade (fr ihn ist ein anderer am Werk, der aber kein "Fan" von Holmes ist). Fr Gesprche zwischen dem Held und seinem Sidekick oder gar eine Nebenhandlung ist aufgrund der Spielzeit kein Platz, aber das macht im Endefeffekt auch nichts.
Leider sind keine Extras an Bord, auer Trailer von anderen Filmen. Fazit: Dieser Film ist eine gute Sache fr Holmes Fans!
<< vorheriges Review
HEAVEN AND HELL - Neon Nights - Live At Wacken - 30 Years [...]
nchstes Review >>
BEHEMOTH - Evangelia Heretika


Zufällige Reviews