Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Frozen - Eiskalter Abgrund
Band FILM
Titel Frozen - Eiskalter Abgrund
Label/Vertrieb Universum Film GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 10.12.2010
Laufzeit 90:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 13 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Mit "Open Water" und dessen zweitem Teil hat es begonnen. Filme mit nur einer kleinen Location als Dreh- und Angelpunkt, und dem Spiel mit den Urngsten des Menschen. Keine Monster oder sonstiges bernatrliches Gefleuch, was einem ans Leder will, nur ganz normale natrliche Bedrohungen. Waren es in "Open Water" das weite Meer und die Haie darin, dachte sich Regisseur Adam Green hier etwas ganz anderes, aber nicht minder wirksames, aus.
Das Studentenprchen Parker und Dan, sowie deren Freund Lynch wollen ein Ski-Wochenende in New England verbringen. Leider vergisst man sie des Nachts im Sessellift, hoch ber dem Boden. Zuerst sind die drei nicht sonderlich beunruhigt, bis sie merken, dass eine Rettung ausgeschlossen erscheint. Es wird klter, und nicht nur ein Rudel hungriger Wlfe unter ihnen schmlert die Chance lebend ins Tal zurckzukommen.
Ich war sehr skeptisch, ob der Film in dieser Art funktionieren kann. Nur drei Darsteller fr eineinhalb Stunden im Lift. Das kann in die Hose gehen. Nicht so bei Adam Green, der vom Fun-Splatter ("Hatchet") wegging um zu beweisen, dass es auch ohne drastische Bluteffekte geht. Er hat es geschafft, dass man tatschlich von Beginn an mit den drei Protagonisten mitfiebert, und dies hlt auch bis zum bitteren Ende an! Hierzu tragen natrlich die sehr guten Leistungen der Darsteller enorm bei. Die wenigen blutigeren Szenen htte es nicht einmal gebraucht, da man sich auch so schon mitten in die ausweglose Situation der Drei hineinfhlen kann. Dabei steht es dem Streifen auch gut, dass eine Szene, die etwas drastischer ausfiel lediglich in den Extras komplett zu bewundern ist, und im Film selbst nur in einer ganz kurzen Form angedeutet wird.
Fr mich eine echte berraschung, und eine definitive Empfehlung! Wem hier nicht kalt wird beim Sehen, dem ist nicht mehr zu helfen.
An Extras bietet die Scheibe neben den erwhnten Deleted Scenes noch ein ausfhrliches Making-Of, den Trailer auf deutsch und englisch, sowie eine Trailershow.
<< vorheriges Review
ASIA - Spirit Of The Night - The Phoenix Tour - [...]
nchstes Review >>
HEAVEN AND HELL - Neon Nights - Live At Wacken - 30 Years [...]


Zufällige Reviews