Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Sinuhe, der Ägypter
Band FILM
Titel Sinuhe, der Ägypter
Label/Vertrieb Winkler Film (Alive)
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 26.11.2010
Laufzeit 134:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
In den 50ern entstanden viele Klassiker des Kinos, die stets mit bekannten Namen aufwarten konnten. Hierzu kann man getrost auch die Romanverfilmung des Buches "Sinuhe, der Ägypter" von Mika Waltari zählen. An diese Verfilmung traute sich seinerzeit kein geringerer als Michael Curtiz, der uns auch schon das Meisterwerk "Casablanca" oder Filme wie "Der Seewolf" und "Robin Hood - König der Vagabunden" präsentierte.
Die Geschichte dreht sich um den ägyptischen Arzt Sinuhe, der zum Leibarzt des Pharaos Echnaton wird. Erzählt wird hier sein Leben, welches er rückblickend aufschreibt. Von seiner Jugend an, über seinen Aufstieg zum Leibarzt, seinen Fall in Ungnade und seine Reisen. Eine wichtige Rolle spielt dabei sein Freund Horemheb, und natürlich darf auch die Liebe nicht zu kurz kommen, was die Kurtisane Nefer auf den Plan ruft.
Natürlich muss man mit Filmen aus dieser Zeit etwas anfangen können! Inszenierung, Tricktechnik und Ausstattung waren damals nun mal auf einem anderen Stand. Wenn man sich darauf einlassen kann, bekommt man einen gut inszenierten Historienstreifen, der obendrein mit einigen bekannten Darstellern aufwarten kann, die ihre Rollen voll ausfüllen. Als Sinuhe sehen wir Edmund Perdom ("Der Letzte der Wikinger"), Viktor Mature ("Hannibal") spielt seinen Freund Horemheb und Sir Peter Ustinov seinen Diener Kaptah. In den weiblichen Rollen wären noch Jean Simmons und Bella Darvi zu erwähnen.
Für Fans von historischen Filmen aus dieser Zeit absolut einen Blick wert, zumal es keiner dieser Streifen ist, die jedes Jahr zigmal im Feiertagsprogramm laufen.
Die DVD beinhaltet als Extras das Wendecover ohne FSK-Zeichen, Biographien der Darsteller, sowie den deutschen Trailer und eine Bildergallerie.
<< vorheriges Review
FRANK ZAPPA - The Torture Never Stops
nächstes Review >>
FAIR WARNING - Talking Ain't Enough - FAIR WARNING Live [...]


Zufällige Reviews