Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Splice - Das Genexperiment
Band FILM
Titel Splice - Das Genexperiment
Label/Vertrieb Universum Film
Homepage www.splicethefilm.com/
Veröffentlichung 03.12.2010
Laufzeit 104:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"Splice" (zu Deutsch spleien, zusammenkleben) handelt von dem Forscherprchen Clive und Elsa, welches Tierhybriden zchtet. Irgendwann wird ihr Projekt gestrichen, doch sie arbeiten heimlich weiter und zchten eine Mischung aus Mensch und Tier. Aus diesem Ding, was zunchst wie ein aggressiver Fehlschlag anmutet, entwickelt sich eine intelligente, humane Lebensform, welche die Zwei nicht mehr tten wollen und knnen. Desgalb verstecken sie es, es wchst und wird von der von Mutterinstinkten getriebenen Elsa erzogen, was Clive nicht ganz passt. Das Wesen, das sie Dren nennen sieht nun fast wie eine richtige junge Frau aus und wird geschlechtsreif. Der rger fngt jetzt gerade erst an!
Nach einigen Minuten werden Horror-und Sci-Fi Fans wie meiner einer an eine Mischung aus "Frankenstein", "Species" und von mir aus "Alien" denken, aber so ist es dann auch! Die Handlung ist straff erzhlt und recht vorhersehbar. Alle Effekte sind wirklich gut und mit den beiden Hauptdarstellern Adrien Brody und Sarah Polley, die zwar wenig Raum zur charakterlichen Entfaltung haben, gibt es gute Sympathietrger. Leider werden zum Ende hin beider Handlungen etwas unglaubwrdig, was aber nur von "Cube" Regisseur Vincenzo Natali genutzt wird um die, wie gesagt, vorhersehbare Geschichte weiter voran zu treiben. "Splice" bietet bewhrte Kost und eine Variation bekannter Filmideen in guter technischer Ausfhrung mit scharfem Bild und gutem Ton.
Ein nettes Making Of rundet die solide DVD ab.
<< vorheriges Review
FRANK ZAPPA - The Torture Never Stops
nchstes Review >>
FAIR WARNING - Talking Ain't Enough - FAIR WARNING Live [...]


Zufällige Reviews