Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KISS - Kiss My Ass
Band KISS
Titel Kiss My Ass
Label/Vertrieb Universal Music
Homepage www.kissonline.com
Veröffentlichung 2004
Laufzeit 90 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 7 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Re-Release des 1994er "Kiss My Ass"-Videos auf DVD. Hier erzhlt Paul Stanley und manchmal auch Gene Simmons aus den Anfngen von Kiss. Viele Songs, werden ausgespielt und stammen aus den Jahren 1975-1979. Dort sieht man die jungen Kiss live spielen, der Ton und der Sound sind natrlich nicht der Brller. Das gilt auch fr Werbetrailer aus den 70ern, wo Bild und Ton einfach grauenhaft sind. Leider ist auch die ganze DVD nur in Sterero, dafr gibt es aber Untertitel in sieben Sprachen!
Neben Anekdoten und seltenen Bildern ohne Masken aus der Anfangsphase, werden auch sehr kurz die Discozeiten ("I" - 1981, "I Love It Loud" - 1982), sowie die 90er Jahre ("Love Gun") angeschnitten. Das ist viel zu wenig fr eine Band wie Kiss, wie auch die ganze DVD, welche mit 90 Minuten Laufzeit recht mager ist. Zumal das Thema Stoff fr locker drei bis vier Stunden hergeben wrde und ich oft das Gefhl hatte, das man nur mit Appetithppchen abgespeist wurde.
Da eine DVD immer noch circa 20 Euro kostet, ist diese Kiss Scheibe wahrlich nur fr die groe alles sammelnde "Kiss Army" ein Grund in den Geldbeutel zu greifen.
<< vorheriges Review
DREAM THEATER - Live At The Budokan (Doppel DVD)
nchstes Review >>
ILL NINO - Live From The Eye Of The Storm


 Weitere Artikel mit/ber KISS:

Zufällige Reviews