Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DREAM THEATER - Live At The Budokan (Doppel DVD)
Band DREAM THEATER
Titel Live At The Budokan (Doppel DVD)
Label/Vertrieb Warner Brothers Records
Homepage www.dreamtheater.net
Veröffentlichung 26.11.2004
Laufzeit 172 Minuten
Autor Erik Tullius
Bewertung 13 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Als Ergnzung zur bereits vorgestellten Dreifach-Live-CD von den Dream Theater Herren durfte ich mir dann auch die Bilder zum Sound anschauen.
Von der Metropolis II - DVD war ich ja etwas geschockt, da der Regisseur und passionierte Hobby-Filmer Portnoy sehr viel mit Computergraphiken rumspielte und das Ganze ein wenig nach "Offener-Kanal" Mitschnitt aussehen lie. Ist natrlich Geschmackssache, mir war es zuviel. Ganz anders prsentiert sich nun die neue Doppel DVD, vielleicht liegt es daran, dass ein anderer die Regie bernahm...
Als ich die erste der beiden Silberlinge in meinen DVD-Player schob war ich schon sehr angetan von der graphisch schnen und bersichtlichen Mengestaltung. Vom Optischen her steht die restliche DVD dem in Nichts nach, erinnert mich nicht an eine Konzert-DVD, sondern vielmehr an einen Spielfilm. Schne Schnitte, auch mit "gefhlvollen" berblendungen, und eine tolle Kamerafhrung fangen das Konzert und das Lichtspektakel wunderbar ein. Lustig ist es, das japanische Publikum zu beobachten, das zwar auf die Musik abgeht, aber dabei immer schn diszipliniert auf seinen "Sitz"-pltzen stehen bleibt. Manche tragen sogar feine Anzge. So was wre hier auf einem Rockkonzert in Deutschland glaube ich unmglich. Fr die Musiker, die ja das Hauptklientel von Dream Theater bilden drften, zoomt die Kamera auch mal schn dicht auf die Fingerchen der Musiker, um diesen Instrumentenwahn in voller Pracht bewundern zu knnen.
Untertitel knnen ebenfalls eingeblendet werden. Allerdings laufen die Songtexte nur im englischen Modus mit, im Deutschen werden nur die Ansagen bersetzt, teilweise leider, auch auf der zweiten DVD, etwas falsch.
Schade finde ich, dass hier kein Audio-Kommentar der Bandmitglieder aufgenommen wurde, wie es schon auf den zwei bzw. drei Live-DVD's vorher gemacht wurde und die doch immer recht lustig anzuhren waren.

Dafr erhlt man aber auf der Disc #2 eine Menge an Bonusmaterial, dass dieses Defizit wieder ausgleicht. Sehenswert ist da vor allem die Tour Dokumentation "Riding The Train Of Thought". Ich habe mich wirklich kaputtgelacht, als ich den noch vom Jetlag mitgenommenen DT'lern dabei zuschauen konnte, wie sie durch Japan torkeln und sich auf ihre Konzerte vorbereiten.
Auerdem erhalten alle Keyboard- und Gitarren-Fetischisten in zwei weiteren Filmchen Einblick in die Welt von Jordan Rudess und John Petrucci, die hchstpersnlich ihr Equipment prsentieren und erklren. Ein Portnoy'sches Drumsolo von einem vorangegangen Konzert in Osaka, das Show-Opening-Video "The Dream Theater Chronicles" der Tour und eine Multiangle-Version des "Instrumedleys" runden die zweite DVD noch hervorragend ab.
Hren kann man die DVD im brigen entweder im traditionellen Stereo oder im 5.1 Surround, wobei mir Zweiteres aufgrund meiner Anlage verwehrt bleibt.
Alles in allem eine grandiose DVD, die das bereits gehrte Konzert in erstklassige Bilder packt. Auch ist endlich das Bonusmaterial zufrieden stellend, was meines Erachtens auf der Metropolis-DVD eher lcherlich wirkte.
<< vorheriges Review
V.A. - Death Is Just The Beginning - Classix
nchstes Review >>
KISS - Kiss My Ass


 Weitere Artikel mit/ber DREAM THEATER:

Zufällige Reviews