Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - WWE - Fatal 4 Way 2010
Band FILM
Titel WWE - Fatal 4 Way 2010
Label/Vertrieb Clear Vision / Alive
Homepage www.wwe.com
Veröffentlichung 08.10.2010
Laufzeit 155:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Noch ein neuer PPV der sich einer besonderen Matchart verschrieben hat. In 3 namens gebenden Fatal 4 Way Matches sollen WWE-, World Heavyweight- und Diven-Championship ausgemacht werden. Gleich zu Beginn des PPVs gibt sich der Chairman hchst selbst die Ehre und rekonstruiert noch einmal den NXT Zwischenfall der voran gegangenen RAW-Ausgabe. Drew McIntyre, der anschlieend von McMahon persnlich begrt wird, will danach nichts sehnlicher, als seine bei "Over The Limit" verlorene IC-Championship bei "Fatal 4 Way" von Kofi Kingston zurck haben. Was zunchst eher durchschnittlich beginnt wchst immer mehr zu einem fantastischen Match, in dem sich tolle Aktionen und interessante Twists die Klinke in die Hand geben. So darf es mit McIntyre ruhig weiter gehen.
Das Fatal 4 Way der Diven lsst sich schnell zusammenfassen: schnell, kurz, saugut! Maryse, Gail Kim, Alicia Fox und Eve Torres zeigen dem WWE Universum ziemlich deutlich, dass sie sich hinter ihren mnnlichen Kollegen nicht verstecken zu brauchen. Alleine die Boston Grab / Camel Clutch Combo... ansehen!
In den Wochen vor "Fatal 4 Way" konnte man Zeuge eines vllig verzweifelnden Chris Jericho werden, der permanent an Evan Bourne scheiterte. Dass ausgerechnet dieser Jericho nun mit "Y2J!" und "Let's Go Jericho!"-Rufen angefeuert wird, verwundert zwar stark, ist aber nur das Sahnehubchen fr ein wirklich gutes Match.
Beim Fatal 4 Way Match um die World Heavyweight Championship begegnen sich Big Show, CM Punk (mit ziemlich dmlicher Maske), Rey Mysterio und Champion Jack Swagger. Auch dieses Match wird schnell gefhrt, ist abwechslungsreich und hlt einen interessanten Gewinner bereit. Interessant auch, dass Kane seit dem vorbergehenden Ausscheiden Undertakers solch einen Push erhlt.
Josh Matthews ist ziemlich offensichtlich in John Cena verliebt, anders kann ich mir das x-te Interview mit dem Chaingang Soldier nicht erklren.
Die US-Championship wird heuer zwischen Champion The Miz und R-Truth ausgetragen. Miz kommt diesmal selbst rappenderweise herein und macht sich so (recht gekonnt) ber seinen Gegner lustig. Kurioserweise glaube ich einige Anfeuerungsrufe fr den, sonst so verhassten Champ gehrt zu haben. Vernnftiges, gutes Match.
Das 6 Personen Mixed Tag Team Match hingegen ist lediglich ganz ok. Die Hart Dynasty verweist die Usos und Tamina in ihre Schranken. Lediglich der Original-Kommentar wei vollends zu berzeugen.
Im Main Event stehen sich Randy Orton (wird bejubelt), Sheamus (wird ausgebuht), Edge (lsst die Leute relativ kalt) und WWE Champion John Cena (spaltet wie immer die Nation) gegenber. Sie alle wollen Cenas Titel und schon bevor die Superstars den Ring betreten gibt es einen groartigen Promo-Clip zum Match. Im anschlieenden Fatal 4 Way geht es schn zur Sache, bis die Teilnehmer der ersten NXT-Staffel die ganze Sache gehrig durcheinander wirbeln.
Ein kontroverses Ende fr einen sehr abwechslungsreichen und wahrlich guten PPV. Doof nur, dass das Cover der DVD schon die Sieger der Hauptkmpfe verrt.
<< vorheriges Review
V.A. - Wacken 2009 Live At Wacken Open Air
nchstes Review >>
THE ROLLING STONES - Ladies & Gentlemen


Zufällige Reviews