Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Train - Nächster Halt  Hölle
Band FILM
Titel Train - Nächster Halt Hölle
Label/Vertrieb Sunfilm Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 10.09.2010
Laufzeit 84:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 5 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Gideon Raff hat noch nicht wirklich einen Namen im Filmbusiness. Bisher hat er lediglich einen Spielfilm gedreht, der aber auch schon im Horrorbereich angesiedelt war. Nun liegt uns "Train - Nächster Halt: Hölle" vor. Horror in Zügen wurde uns in der Vergangenheit schon das ein oder andere Mal vorgesetzt, und somit schließt sich der Kreis, denn es handelt sich hier um ein Remake des Streifens "Monster im Nachtexpress" mit Ur-Scream-Queen Jamie-Lee Curtis. Dennoch halten sich die Gemeinsamkeiten beider Filme doch sehr in Grenzen, denn hier handelt es sich nicht um einen Slasher, sondern vielmehr um einen Folterflick ala "Hostel".
Die Handlung ist hierbei wieder einmal schnell erzählt. Eine Gruppe junger Sportler ist in Russland wegen einem Turnier, sie gehen aber feiern und verpassen ihren Zug. Eine unbekannte Frau hilft ihnen in einen Ersatzzug zu kommen, dort warten aber schon jede Menge Folterknechte, die ihnen ans Eingemachte wollen.
So abgedroschen sich das Alles anhört, unterhaltsam ist es dennoch! Die düstere und dreckige Atmosphäre weiß wirklich zu gefallen, und unter den relativ unbekannten Darstellern tummelt sich immerhin noch Thora Birch, die ihre Sache wirklich gut macht. Das größte Problem an dem Film ist leider unsere FSK. Die mir vorliegende Version mit dem roten Siegel lässt satte 6 Minuten an Goreszenen missen, was dazu führt, dass im Film so gut wie nichts mehr für den geneigten Fan zu sehen ist! Somit ist der Teil in dieser Fassung absolut unbrauchbar! Ungeschnitten würde ich ihn durchaus als schwer unterhaltsam für die Blutfraktion einstufen, denn die Effekte sind zahlreich, handgemacht und streckenweise richtig hart! So bleibt mir leider keine so gute Bewertung übrig. An Extras befinden sich auf der DVD neben einem kurzen Making-Of und dem Trailer noch eine Trailershow von anderweitigen DVDs aus dem Hause Sunfilm.
<< vorheriges Review
AMORPHIS - Forging The Land Of The Thousand Lakes
nächstes Review >>
YES - Symphonic Live (Re-Release)


Zufällige Reviews