Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Der Preis des Verbrechens, Volume 1
Band FILM
Titel Der Preis des Verbrechens, Volume 1
Label/Vertrieb Edel Germany GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 28.05.2010
Laufzeit 200:00 & 200:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 4 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Die Krimireihe "Trial & Retribution" wurde 1997 in Grobritannien gestartet, und ist mittlerweile auf 22 Spielfilme angewachsen, von denen bisher lediglich acht auf deutsch synchronisiert wurden. Hierzulande liefen die Filme der Reihe unter dem Titel " Der Preis des Verbrechens", und sind nun auch auf DVD erhltlich, wobei die Box Vol. 1 jeweils vier Scheiben mit zwei Filmen enthlt.
Am besten zu vergleichen sind die Filme mit unseren Tatort Ausstrahlungen, nur, dass sie etwas dsterer und hoffnungsloser erscheinen. Es wird neben der Ermittlungsarbeit viel wert auf die Hintergrnde im Labor gelegt. Die Ermittler sind in jeder Folge stets dieselben, wobei man hier aber vom Streifenpolizisten, ber die Detectives bis hin zur Gerichtsmedizin alle Personen und Stellen bercksichtigt. Das Problem der Filme liegt leider darin, dass sie mit jeweils knapp 3 Stunden Laufzeit einfach zu ausgewalzt daherkommen. Die Flle sind jedoch nicht so kompliziert gestrickt, dass man die lange Spielzeit ausnutzen wrde, oder sie bruchte. Im Grunde wre es sinnvoll, die Streifen auf die Hlfte der Zeit herunter zu schneiden und somit knackiger zu gestalten. Allein schon die Suche nach der Leiche des Kindes in "Der Tod eines Mdchens" wird eine satte halbe Stunde verbraucht, und dergleichen findet sich in der kompletten Handlung wieder. So kommt einfach unntig Langeweile auf, und man fhlt sich gentigt die Spultaste zu verwenden. Dabei ist das Ganze wirklich ordentlich inszeniert und auch super gespielt, wenngleich die sehr gehufte Verwendung des Splitscreens (zeigt das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven) schon fast zuviel des Guten ist. Was sich die Regisseure dabei gedacht haben ist mir schleierhaft, denn den normalen Krimiseher wird eine solch ausgewalzte Laufzeit sicherlich eher abschrecken.
Extras bietet uns die Verffentlichung keine, und leider ist die Bildqualitt eher als schlecht zu bezeichnen. Das Bildformat ist in Vollbild 4:3, und obendrein sehr verrauscht und unscharf.
<< vorheriges Review
THE PIXIES - Live - Acoustic And Electric (Blu-ray)
nchstes Review >>
CHIMAIRA - Coming Alive


Zufällige Reviews