Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Firm - 3. Halbzeit
Band FILM
Titel The Firm - 3. Halbzeit
Label/Vertrieb Ascot Home Elite Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 19.08.2010
Laufzeit 86:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Ich hasse Fuball! Aber Filme ber diese und andere Sportarten sind oft echt interessant. So sah ich einmal den faszinierenden Streifen "Hooligans" und konnte verstehen, warum die Kerle sich da so verhalten. Diesen Fanatismus fr seinen Verein darzustellen schafft der gut gemachte englische Film "The Firm - 3. Halbzeit" leider nicht, da man nie Prgeleien in Verbindung mit Spielen sieht und von der Geschichte nicht so spannend agiert! Es ist brigens das Remake eines TV-Filmes von 1988 mit Gary Oldman den ich leider nicht kenne.
Es geht um den 17 Jahre alten Dom. Im trostlosen England der 80er sucht er nach Idolen und einer Flucht aus der langweiligen Welt. Er jobbt ab und an bei seinem netten Handwerkervater, kifft mit Freunden, doch ansonsten ist er brav und nett. Als ein Kumpel den Chef der Hooligans von West Ham United, Bex anpbelt und dafr eine Kopfnuss kassiert ist er fasziniert von dem Kerl. Dieser hat Frau, Kind und einen guten Job als Immobilienmakler. Doch Dom will dazugehren und in bunten 80er Jahre Trainingsklamotten umherziehen. Es gelingt ihm bei den Jungs ein- und aufzusteigen, doch Bex will immer mehr und die Gewalt eskaliert!
Der Film mit coolem 80er Soundtrack unterhlt, die Darsteller sind wie die Kameraeinstellungen und das gelungene Set ansprechend, doch irgendwie fehlt der Geschichte etwas der Biss und die Hintergrnde fr den Hass. Aber vielleicht verstehen das auch nur Fuballfans. Fr mich ist es egal ob bei uns Bayern, Schalke oder Leverkusen gegeneinander spielen. Doch die Englnder waren fr diese Nebendprodukt dieses Sportes ja schon seit jeher bekannt und sehr empfnglich. Der unglaubliche und sinnlose Hass der in diesem Film besonders in den Schlachten zu sehen ist, erschreckt und zeigt wie primitiv der Mensch ist. Es geht ja eigentlich nur um ein Spiel, doch irgendwie ist es fr die Hooligans ein Ventil und der Gegener ein hochstilisiertes Feindbild bei dem am Ende des Films auch nicht alle mehr mitmachen, da irgendwie eine Grenze berschritten wurde.
Im direkten Vergleich ist die Kamerararbeit und der Schnitt bei "Hooligans" was die Straenschlachten betrifft ausgefeilter, spannender und bedrckender. Vom Regisseur stammt auch der gute Streifen "The Football Factory".
Bei "The Firm" begeistern mich die netten Extras, die neben Making Ofs und Deleted Scenes auch jede Menge andere Berichte rund um den Film haben. Perfekt wre es natrlich gewesen den Originalstreifen als Bonus dabeizuhaben.
<< vorheriges Review
SODOM - Lords Of Depravity Part II
nchstes Review >>
JANES ADDICTION - Live Voodoo


Zufällige Reviews