Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Possession - Die Angst stirbt nie
Band FILM
Titel Possession - Die Angst stirbt nie
Label/Vertrieb Ascot Elite
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 15.07.2010
Laufzeit 80:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Mittlerweile sind amerikanische Remakes von asiatischen Gruselstreifen ja mehr als salonfhig geworden. Waren es zuerst die bekannten Filme wie "Jo-On 1 und 2" oder "The Ring", trifft es jetzt auch weniger bekannte Werke. Das schwedische Regisseur-Duo Joel Bergvall und Simon Sandquist legten mit ihrem Erstling "Invisible - Gefangen im Jenseits" einen durchaus starken Grusler vor. Hier haben wir es nun mit ihrer zweiten Arbeit namens "Possession - Die Angst stirbt nie" zu tun, der ein Remake des sdkoreanischen Thrillers "Jungdok" darstellt.
Jess und Ryan sind seit einem Jahr verheiratet. Sie ist Anwltin, er Knstler und ein liebevoller Ehemann. Alles wre perfekt, wenn da nicht Ryans Bruder Roman wre. Dieser ist Ex-Knacki, neigt zur Gerwalt, und lebt zu Jess' Leidwesen bei den beiden im Haus. Nach einem Streit haut Roman mit dem Wagen ab, und erleidet einen folgenschweren Unfall mit seinem eigenen Bruder, der ihm nachfhrt. Die beiden liegen im Koma. Nach einiger Zeit erwacht Roman, hlt sich aber fr Ryan. Jess wei nicht was sie noch glauben soll, zumal Roman auch ber intimste Details ihres Lebens Bescheid wei.
Was als Mystery-Thriller anmutet, hat fr mich zu viele normale Zge, um eben als solcher bestehen zu knnen. Man bekommt somit zwar keine hochklassige Unterhaltung, aber fr Fans solcher Streifen ist er durchaus interessant. Der Film ist solide inszeniert, und hat mit Sarah Michelle Gellar ("Buffy", "Ju-On") und Lee Pace ("The Fall") zwei durchaus fhige Darsteller an Bord. Die Geschichte knnte ganz klar temporeicher erzhlt werden, hat aber durch ein besonderes Feature noch einen reizvollen Aspekt. Unter den Extras befindet sich, neben Making-Of, Trailer und dergleichen, ein alternatives Ende, welches nahezu den halben Film mit anderen Anstzen und Perspektiven erzhlt! Somit ist dieser Streifen aus dem Jahre 2008 ganz klar ein unterhaltsamer Thriller, den man sich getrost einmal ansehen kann.
<< vorheriges Review
BLACK SABBATH - Classic Albums - Paranoid
nchstes Review >>
UFO - Hardrock Legends Vol. 1


Zufällige Reviews