Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Surviving Evil
Band FILM
Titel Surviving Evil
Label/Vertrieb Savoy Film / Sunfilm Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 09.04.2010
Laufzeit 86:00 Minuten
Autor Jrgen Fleck
Bewertung 3 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Ein TV Crew soll auf einer einsamen philippinischen Insel mit dem Survival-Experten Sebastian Beazley, genannt Seb eine Doku ber das berleben im Dschungel drehen. Doch obwohl die Insel scheinbar einsam und verlassen ist sind sie nicht alleine. Tief im Dschungel lauert das Grauen in Form von Aswangs. Die Aswangs sind furchterregende, menschenfressende Kreaturen mit unstillbarem Durst nach dem Blut schwangerer Frauen. Wie es der Zufall will ist eines der weiblichen Crewmitglieder schwanger, und so beginnt die tdliche Jagd und mit ihr der Kampf ums nackte berleben.
Hrt sich ja eigentlich ganz witzig an was uns Regisseur Terence Daw, welcher bisher nur in TV-Serien sein "Talent" unter Beweis stellen konnte, darbietet. Aber leider weit gefehlt. Selbst die durch und durch gut besetzte Schauspielerriege ist nicht in der Lage gegen die aufkeimende Langeweile anzukmpfen. So verstreicht die erste Stunde ohne spannende Momente oder gar Creature-effects. Als sich das personifizierte Grauen dann endlich zeigt, ist klar warum man darauf so lange verzichtete: Lcherlich bis peinlich sehen die Viecher aus und vermgen es auch nicht im Geringsten Stimmung aufkommen zu lassen. Man knnte ber all dies ja noch hinwegsehen, wenn wenigstens der Blutgehalt einigermaen hoch wre. Aber auch hier findet das meiste im Off statt und der Zuschauer guckt wieder mal in die Rhre. Fazit: Halbgare Horrorkost mit langweiligem Nachgeschmack.
<< vorheriges Review
PORCUPINE TREE - Anesthetize
nchstes Review >>
CHICKENFOOT - Get Your Buzz On Live


Zufällige Reviews