Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - Rock Attack Vol. 1
Band V.A.
Albumtitel Rock Attack Vol. 1
Label/Vertrieb Fastball Music / Soulfood
Homepage www.rockattack-music.de
Verffentlichung 06.04.2012
Laufzeit 70:15 & 80:13 Minuten
Autor Jens Gellner
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Mit ROCK ATTACK Vol. 1 startet Fastball Music in Zusammenarbeit mit den Magazinen "ROCKS" und "BREAK OUT" eine neue Sampler-Reihe mit dem Ziel, einen berblick ber die aktuelle Szene der hart rockenden Gitarrenmusik zu bieten. Dem geneigten Hrer wird hierbei ein bunter Stilmischmasch um die Ohren gehauen, der von kommerziellen Hardrock bis zu derbstem Death Metal reicht. Auch die vertretenen Bands decken ein bretes Spektrum ab: die Palette reicht von etablierten Acts (VICTORY, SUBWAY TO SALLY, MEGAHERZ oder EDGUY) ber Geheimtipps (SUBSIGNAL, TRI STATE CORNER, MIRRORED IN SECRECY oder CORA LEE) bis hin zu gnzlich unbekannten Acts, denen hier die Mglichkeit gegeben wird, sich einem breiteren Publikum zu prsentieren. Wenn, und hier kommen wir zu dem Knackpunkt der an sich guten Idee hinter dieser Samplerreihe, sich das besagte breite Publikum den Sampler denn auch zulegt. Denn seien wir ehrlich: wer soll sich diesen Sampler kaufen? Klar, eine Doppel-CD fr unter 15 Euro ist ein sehr fairer Preis, ohne Frage. Nur wird sich jeder potentielle Kufer bei der nach wie vor anhaltenden Verffentlichungsschwemme seine Kohle doch eher fr die persnlichen Highlights reservieren, statt das Geld fr einen zugegebenermaen empfehlenswerten Sampler auszugeben, bei dem man zwar eine jede Menge Musik frs Geld bekommt, allerdings aufgrund der breit gefcherten Stilvielfalt auch mit vielen Songs rechnen muss, die nunmal nicht dem persnlichen Geschmack entsprechen. Ehrlich gesagt, meine Wunschliste ist voll mit Alben, deren Kauf ich diesem Sampler vorziehen wrde; ungeachtet der Qualitt der vorhanden Songs, denn die ist berdurchschnittlich hoch. Und irgendwie mag ich es auch nicht recht glauben, da tatschlich jemand Geld brig hat, um sich einen Sampler zum Kennen lernen neuer Musik zuzulegen. Aber vielleicht tusche ich mich ja auch - wenn Du also tatschlich Kohle brig hast: hier wre sie gut angelegt!
Tracklist:
CD 1
01. Hardcore Superstar - Last Call For Alcohol
02. Victory - Restless
03. Tri State Corner - Sleepless
04. Subway To Sally - Das schwarze Meer
05. Edguy - Nobody's Hero
06. Human Zoo - Welcome To Paradise
07. Mirrored In Secrecy - Never Enough
08. Krypteria - Live To Fight Another Day
09. Megaherz - Jagdzeit
10. Subsignal - Sanctuary
11. Cora Lee - Rock ?N Roll Megastar
12. Tide Riders - Bring it Down
13. Skip Rock - Motorcycle Man
14. Rock ?N Royal - I Know
15. XCLAYM - Rock ?N Roll Radio
16. Maxxwell - Hellride
17. Skum - Nada
18. YouFailMe - Between The Living And The Dead

CD 2
01. Domain Of Decay - Sinfall
02. Sober Truth - Leave Me Alone
03. Blowsight - The Girl And The Rifle
04. Tokyo Blade - Lunch-Case
05. New Damage - All That Matters
06. Spoiler - Autosuck
07. Hopelezz - The New Delight
08. Ensireal - Immoral Torment
09. Vagabond - Kill Her
10. Subsignal - Sanctuary 10. Ravenblack - A Serpents Kiss
11. Far Beyond - Tempus Fugit (Part 1)
12. Senses May Wither - Day Of Reckoning
13. Cause For Confusion - Soul
14. Supremacy - Suicide Show 2.0
15. Thalamus - Pray
16. Fearce - Goddamned Cold
17. In December - With Hearts On Fire
18. Leviathan - The Scourge We Wield

Bonus-Video: Tri State Corner - Sooner Or Later
   
<< vorheriges Review
NEOSIS - Neosis
nchstes Review >>
WOODS OF DESOLATION - Toward The Depths (Re-Release)


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews