Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

OUTLOUD - More Catastrophe (EP)
Band OUTLOUD
Albumtitel More Catastrophe (EP)
Label/Vertrieb AOR Heaven / Soulfood
Homepage www.outloud-rock.com
Verffentlichung 30.03.2012
Laufzeit 26:04 Minuten
Autor Jens Gellner
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Zugegeben: die Griechen von OUTLOUD haben den Titel fr ihre neue EP "More Catastrophe" nicht wirklich geschickt gewhlt - wer braucht denn noch weitere Katastrophen aus Griechenland? Spa beiseite; diese EP ist als berbrckung zwischen einem neuen Full-Length-Album und der letzten Studioscheibe "Love Catastrophe" zu sehen. Aha, und jetzt macht auch die Titelgebung Sinn. "More Catastrophe" bietet drei neue Songs, von denen vor allem "Saints On Fire" zu begeistern wei. "Cross The Line" ist ein beliebig austauschbarer AOR-Gute-Laune-Rocker, und "Mr. Long Gone" hat auer dem bei RIOT's "Fire Down Under" geklauten Riff nicht viel zu bieten. Stilistisch hauen die Songs letzten Endes in die Kerbe des letzten Longplayers: eingngiger, gut produzierter und leicht kommerzieller Hardrock, der mich stellenweise etwas an Bands wie PRETTY MAIDS, TNT oder alte SKID ROW erinnert. Mit "The Last Days Of December" ist nun auch die 2011 nur als Download erhltliche "Weihnachtssingle" auf CD verffentlicht; eine nette Ballade hart an der Grenze zum Kitsch. Na gut. Desweiteren sind mit "Falling Rain" und "We Run" noch zwei Songs des "Love Catastrophe" Albums in neuem Gewand vertreten. Prinzipiell ganz OK, aber wirklich interessant ist das auch nur fr den eingefleischten Fan, der absolut alles von OUTLOUD haben muss. Bleibt unterm Strich die Frage, ob man bereit ist, fr nur drei neue Songs die Kohle auf den Tisch zu legen - eine Frage, die jeder nur fr sich selbst beantworten kann.
   
<< vorheriges Review
THE USED - Vulnerable
nchstes Review >>
ALLI'VE GOT - Words


 Weitere Artikel mit/ber OUTLOUD:

Zufällige Reviews