Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SEVEN ENDS - To The Worms
Band SEVEN ENDS
Albumtitel To The Worms
Label/Vertrieb Massacre /Soulfood
Homepage www.sevenends.com
Alternative URL www.myspace.com/sevenends
Verffentlichung 23.03.2012
Laufzeit 40:41 Minuten
Autor Johannes Albert
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die junge hollndische Metal Band SEVEN ENDS verffentlicht mit ''To The Worms'' ihr Debt. Dabei setzen sie auf klassische Thrash Metal Riffs mit Einflssen von Death Metal. Das Ergebnis ist zum grten Teil sehr gelungen. Das Tempo dabei wird konstant hoch gehalten. Die dadurch entwickelte Energie kommt ohne Umwege beim Hrer an, sodass der die kompromisslose Atmosphre in vollen Zgen genieen kann. Neun Tracks dauert das Feuerwerk. Mit interessanten Soloeinlagen schaffen SEVEN ENDS eine wunderbare Abwechslung zu den sonst schroffen und brachialen Einlagen der Gitarren. Die Stimme von Frontmann Jan Biesemann wirkt genauso hart wie seine begleitenden Instrumente und gibt dem Ganzen noch die richtige Wrze. ''To The Worms'' kann ber groe Strecken schon berzeugen. Besonders gelungene Stcke sind meiner Meinung nach das donnernde ''To The Worms'' und das durch ein geiles Solo ausgeschmckte ''Nation Of Fear''. Jedoch fehlt mir etwas fr eine bessere Bewertung. Herr Biesemann wirkt zwar brachial, kann aber ber die 40 Minuten nicht zu 100 Prozent berzeugen. Trotzdem kann man SEVEN ENDS durchaus im Auge behalten, denn fr ein Debtalbum wird hier groe Qualitt geboten. Freunde von Thrash Metal sollten sich ''To The Worms'' mal genauer betrachten. Eventuell gefllt es ja dem ein oder anderem.
   
<< vorheriges Review
NUCLEAR VOMIT - Koryto
nchstes Review >>
SARA SUCKS - Ride It Hard


Zufällige Reviews