Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BIG ART PETERS - Quit Horsing Around
Band BIG ART PETERS
Albumtitel Quit Horsing Around
Label/Vertrieb Rhythm Bomb Records
Homepage www.rhythmbomb.com
Verffentlichung 02.03.2012
Laufzeit 48:32 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mann, ist das geil! Keinem wahren Musikkenner ist er unbekannt: Arthur Billingsley, auch bekannt unter den Namen Arturo Bassick oder Big Art Peters. Unter dem letztgenannten Pseudonym verffentlicht der ehemalige Snger und Bassist der 77er-Punklegende THE LURKERS sein erstes Soloalbum und zeigt dass er deutlich mehr kann als man vielleicht zu vermuten geneigt war: erstklassiges Songwriting, solides Rhythmusgitarrenspiel und eine variable, mitunter herrlich sonore, brummelige Baritonstimme. Hiermit erinnert Big Art an den alten Country- und Rockabilly-Haudegen Sleepy LaBeef, mit dem ihn also nicht nur uerliche Parallelen verbinden. Denn, man hre und staune, sofern man nicht schon lngst drauf kam: "Quit Horsing Around" ist die erste Countryplatte an der Big Art seit Auflsung seiner BLUEBERRY HELLBELLIES beteiligt ist. Mit kundiger Untersttzung der country-, punk-, rockabilly-, psychobilly- und wasweiichnochalleserprobten Berliner Szeneurgesteine Andy Laaf (d), Holly Burnette (b) und Tex Morton (Gitarrengott) entstand dieses echt alternative Meisterwerk, das dem wahren Geist des Country erheblich nher kommt als die gesammelte Grtze von Garth Brooks, Ricky Van Shelton und Toby Keith. Zustzliche i-Tpfelchen auf diesem hart-aber-herzlichen Meilenstein in der Geschichte des kontinentaleuropischen Cowpunk sind die musikalischen Gastbeitrge der Wahlberliner Texas Terri und Rob Ryan. Super Platte, kaufen.
   
<< vorheriges Review
STURCH - Long Way from Nowhere
nchstes Review >>
FATUM ELISUM - Homo Nihilis


Zufällige Reviews