Navigation
                
23. Januar 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

ALGOL - Complex Shapes
Band ALGOL
Albumtitel Complex Shapes
Label/Vertrieb Source Of Deluge / Punishment 18
Homepage www.myspace.com/thewisdomlost
Alternative URL https://www.facebook.com/pages/algol-the...
Verffentlichung 27.01.2012
Laufzeit 40:03 Minuten
Autor Steffi Mller
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Was lange whrt, wird endlich gut! So haben sich die Italiener von Agol nach zwlfjhriger Bandgeschichte endlich dazu entschlossen, ihr erstes Langspielwerk "Complex Shapes" zu verffentlichen. Whrend die sechs Mitglieder ihre Live-Qualitten bereits durch zahlreiche Auftritte und Suporter-Ttigkeiten von Bands, wie Detonation und Master, unter Beweis stellen konnten, zeigen sie nun der breiten Masse, dass das Schreiben eines ganzen Albums fr ihre Truppe auch mehr als machbar ist. Wer auf harten und melodischen Death Metal und einen unverwsserten Sound steht, aggressive Metal-Kunst und treibende Riffs verlangt, wird von den Jungs von Algol keineswegs enttuscht werden. Denn diese Musiker haben in der Zwischenzeit hrbare und gengende Mglichkeiten gehabt, sich einen eigenen Stil anzuschaffen, der zwar, wie auch in den schriftlichen Empfehlungen der Plattenfirma, nah an die Musik von Arch Enemy und Mercenary ran kommt, aber trotzdem nicht vergisst einen eigenen Charme zu versprhen. In diesem Album verstecken sich melodische Spielereien, mitreiende Tempopassagen und Einflsse von modernem Deathcore, die sich in Songs wie "Still In My Eyes Burning" und "Empire Of The Sand", zwar manchmal etwas ruppig, aber trotzdem von ihrer besten Seite zeigen. Als musikalische und zustzliche Verstrkung haben Algol den Urvater des Death Metal, Paul Speckmann (Master, Abomination), mit ins Boot genommen und mit ihm zusammen, ist dieses Album wahrlich gelungen. Bleibt zu hoffen, dass fr das nchste Album nicht wieder zwlf Jahre vergehen mssen. Denn mit den richtigen Gesangsstimmen von Krom und Alessandro und mit ihren berzeugenden Mit-Musikerin, macht es einfach Spa, dem Death Metal zu frnen. Abwechslung wird bei diesem Album nmlich extra gro geschrieben!
   
<< vorheriges Review
CAPTAIN DUFF - Hyborian Thunder (7 Vinyl)
nchstes Review >>
MAD MAZE - Frames Of Alienation


Zufällige Reviews