Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MAERZFELD - Tief
Band MAERZFELD
Albumtitel Tief
Label/Vertrieb Sdpol Music
Homepage www.maerzfeld.de/
Verffentlichung 16.03.2012
Laufzeit 44:10 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ich habe das Gefhl seitdem es die Gerchte gibt, dass Rammstein bald in Rente gehen, gibt es immer mehr Bands die mehr oder weniger den Sound der Deutschen kopieren, interpretieren oder teilweise verwenden.
Die mir total unbekannten Maerzfeld gehren definitiv auch dazu!
Das merkt man schon beim Gesang und auch den Texten. Ich habe mehrfach sehr kurz den Raum verlassen um dieses oder jenes zu holen und bin dann wieder in denselben Raum gekommen, sofort dachte ich unbewusst "Dieses Rammstein Lied kenne ich ja gar nicht!" Probiert das auch mal aus, das ist mir bei anderen Bands und Genres auch schon passiert. Besonders ist mir das bei den Songs "Still" und "Ich Flieg" aufgefallen. Musikalisch gibt es an der satt produzierten Scheibe nichts auszusetzen, es rockt und macht Laune. Aber originell ist das Alles nicht! Manchmal fhle ich mich an einen Songbaukasten erinnert. Sogar die Promofotos mit Lore und dreckig-schwarzen Bandmitgliedern in einem Bergwerksstollen sehen aus wie Rammstein im "Sonne" Videoclip. Populre Bands der Sorte AC/DC; Onkelz, Hammerfall oder auch Sparten wie Death Metal und Metalcore zogen und ziehen immer noch einen Rattenschwanz an gleich klingenden Combos hinterher. Das ist ein Problem der Szene! Wem das egal ist und vielleicht genauso Musik braucht oder haben will, kann an "Tief" nur Spa haben. Ich hre dann lieber die Originale oder die "Kopien" die schon lnger und etwas eigenstndiger am Werk sind.
Sorry Jungs!
   
<< vorheriges Review
LUNAR AURORA - Hoagascht
nchstes Review >>
THE MESCALINE BABIES - Crush


 Weitere Artikel mit/ber MAERZFELD:

Zufällige Reviews