Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BENEATH THE MASSACRE - Incongruous
Band BENEATH THE MASSACRE
Albumtitel Incongruous
Label/Vertrieb Prosthetic Records / Sony Music
Homepage www.myspace.com/btm
Alternative URL www.facebook.com/pages/beneath-the-massa...
Verffentlichung 24.02.2012
Laufzeit 32:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Liebt ihr es nicht auch, wenn eines eurer Lieblingsgerichte, wann immer ihr es esst die gleichen Qualittsmerkmale aufweist und stets gleich gut schmeckt?! Das mag langweilig klingen, doch der Mensch braucht Konstanten, die ihm Sicherheit geben.
Nun geben Beneath The Massacre der Menschheit vielleicht keine Sicherheit und langweilig sind sie erst recht nicht, aber man wei stets, was man bekommt, wenn man eine Scheibe der Kanadier auflegt. Auch auf Studioalbum Nummer 3 erwartet den geneigten Fan ein wahres... Massaker eben, bestehend aus schier unmenschlich schnellen und durchgehend brutalen Tech-Deathbrocken, die fr unzhlige offene Mnder unter Musikern sorgen werden.
Obwohl das Quartett wei Gott keine Easy Listening Platten verffentlicht, macht es unheimlichen Spa "Incongruous" zu lauschen und, berraschung, die Platte geht, fr Genreverhltnisse, gut ins Ohr. Sucht aber blo keine geradlinigen Hits, Psychopathenalbum Nummer 3 (die grandiose "Mare Noire" EP mal nicht mitgerechnet) berzeugt als Ganzes, wenngleich auch einige Widerhaken eingebaut wurden.
Menschen, die extremem Metal grundstzlich nichts abgewinnen knnen, sollten also auch, oder gerade hier Abstand nehmen. Alle anderen, werden sabbernd neben den Boxen knien.
   
<< vorheriges Review
MORDAX - Violence Fraud Treachery
nchstes Review >>
VALE OF PNATH - The Prodigal Empire


 Weitere Artikel mit/ber BENEATH THE MASSACRE:

Zufällige Reviews