Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

4ARM - Submission For Liberty
Band 4ARM
Albumtitel Submission For Liberty
Label/Vertrieb Rising Records / Cargo Records
Homepage www.4arm.net/
Alternative URL https://www.facebook.com/4armofficial
Verffentlichung 02.03.2012
Laufzeit 49:27 Minuten
Autor Steffi Mller
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Dass Australien Musik-Legenden wie AC/DC und Rose Tattoo zu bieten hat, ist bereits allerorts bekannt und nichts Neues. Ganz besonders neu dagegen sind die lauten Tne, die nun aus dem Land der Kngurus zu uns schallen. Die Band 4Arm hat sich nach zwei Eigenproduktionen dem Label "Rising Records" angeschlossen und nun ihre erste groe Verffentlichung "Submission For Liberty" erfolgreich fertiggestellt. Dabei setzt das Quartett auf lauten, rotzigen und explosiven Thrash-Metal, der sich hren lassen kann und direkt ins Blut bergeht. Whrend das Intro "Sinn Macht Frei" noch mit einer lieblichen und sachten Piano-Melodie und einem gesprochenen Prolog daher kommt, blst das australische Quartett im nchsten Song "While I Lie Away" bereits zum strksten Sturm und berrascht mit instrumentalem Knnen auf hchstem Niveau und auf hchster Geschwindigkeit. Snger Danny Tomb rundet den positiven Gesamteindruck mit seiner krftigen, kratzigen und vielseitigen Stimme ab, so dass man sich beim Hren eingestehen muss, dass es eigentlich schade ist, die Vorgnger-Alben dieser Band verpasst zu haben. 4Arm bieten ein krftiges Metal-Gewitter, das davon zeugt, dass diese Australier in ihrer Jugend von Bands wie Exodus und Slayer geprgt wurden. Michael Vafiotis an den Drums fllt besonders durch sein Knnen und durch sein Talent auf, dass man bei vielen Metal-Alben der letzten Monate sehnlichst vermisst hat. Doch alles wre nichts, wenn die Jungs in ein dauerhaftes Geprgel verfallen wrden, ohne Abwechslung bieten zu knnen. In den Songs "The Oppressed" und "Blood Martyrs" wird daher das Tempo deutlich gedrosselt, das Augenmerk auf melodische Kompositionen gesetzt, was schlielich sehr nach dem Tonmaterial von Metallica klingt. Fr mich persnlich eindeutig zu viel Metallica. Doch meine positives Fazit bleibt. "Submission fr Liberty" ist eine Scheibe, fr alle, die es schnell, laut und besonders thrashig mgen. Schickt also eure Ohren unbedingt in den Urlaub nach Australien! Sie werden es euch danken!
   
<< vorheriges Review
MEAT LOAF - All Time Best (Reclam Musik Edition)
nchstes Review >>
ILL - Gotten Gains


Zufällige Reviews