Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NITROGODS - Nitrogods
Band NITROGODS
Albumtitel Nitrogods
Label/Vertrieb Steamhammer/SPV
Homepage www.nitrogods.de
Alternative URL www.spv.de
Verffentlichung 24.02.2012
Laufzeit 43:24 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Der Schwabe an sich kann, soviel steht fest, alles auer Hochdeutsch. Dass diese vollmundige Selbsteinschtzung jedoch auch kernig-bierseligen Bikerdreck'n'Roll einschliet, erstaunt und erfreut mich gleichermaen. Die Herren Henny Wolter (Gitarre, Gesang; ex-SINNER, ex-PRIMAL FEAR), Klaus Sperling (Schlagzeug; ex-PRIMAL FEAR, FREEDOM CALL, MY DARKEST HATE) und Oimel Larcher (Bass, Gesang; keine Ahnung, wo der Gute vorher sein Unwesen getrieben hat. Mglicherweise im Brengehege der Stuttgarter Wilhelma!), ziehen unter dem Namen NITROGODS los, um die Welt das Rocken zu lehren. Hierbei bedienen die drei Rabauken sich so dreist und schamlos bei alten Rockheroen, dass es mir schlicht die Sprache verschlgt. Ganz gleich, ob -mehrheitlich- MOTRHEAD ("Black Car Driving Man", "Demolition Inc.", "Wasted In Berlin") durch den schwbischen Kakao gezogen werden, ob's bodiddleyesk zur Sache geht ("Whiskey Wonderland"), ob wie bei "The Devil Dealt The Deck" dem Blues gefrnt wird, oder Henny slidet, dass ROSE TATTOOs Pete Wells posthum noch einen ganz schlimmen Stnder bekommt ("Lipsynch Stars", "Rifle Down")- "Nitrogods" von NITROGODS ist sicher kein Meilenstein an Innovation. Da die drei Gtter jedoch gewiss nicht mit dem Anspruch angetreten sind, das Rad neu zu erfinden oder sogar den Rock'n'Roll neu zu definieren, ist ihre Mission bis ins Detail geglckt.
Abgesehen von dem etwas diffusen letzten Titel ("Zombietrain")hat "Nitrogods" keine erwhnenswerten Lcken und liefert groen Spa auf konstant hohem Niveau. Ich bin jedenfalls schwer begeistert von dieser Platte und empfehle sie jedem Fan rudig-dreckigen Rock'n'Rolls, jedem gestandenen Biker und einfach allen, denen Krach wichtiger ist als Virtuositt. Anlage auf, Bier auf, Prschtorle!
   
<< vorheriges Review
DIE ZORROS - Future
nchstes Review >>
HEIDEVOLK - Batavi


 Weitere Artikel mit/ber NITROGODS:

Zufällige Reviews