Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DIABULUS IN MUSICA - The Wanderer
Band DIABULUS IN MUSICA
Albumtitel The Wanderer
Label/Vertrieb Napalm Records / Edel
Homepage www.diabulusinmusica.com
Verffentlichung 02.03.2012
Laufzeit 54:44 Minuten
Autor Jens Gellner
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Moment - "Diabulus"? Mit "u"? Bezeichnet man den Tritonus, die verminderte Quarte, nicht als Diabolus in Musica? Ja, richtig, aber die Spanier von DIABULUS IN MUSICA haben sich, warum auch immer, fr eine andere Schreibweise entschieden. Nun, egal. Allerdings ist dies nicht die einzige Unklarheit, die "The Wanderer" bei mir aufwirft. Das Labelinfo bezeichnet die Musik des spanischen Quartetts auf deren Zweitwerk als Gothic Metal. Hmmm, entweder habe ich in den letzten Jahren ein paar Entwicklungen verpennt, und man bezeichnet diese Art von Musik nun mittlerweile als Gothic Metal - wenn ich mir das so anhre (hymnische Chre, Keyboardteppiche, fette Gitarren, treibende Doublebass, eine feengleiche Frauenstimme, hier und da untersttzt von einem Death Metal - Grunzer) wrde ich das ganze eher als Symphonic Power Metal bezeichnen, silistisch irgendwo zwischen alten THEATRE OF TRAGEDY und alten NIGHTWISH einzuordnen. Whrend ich das, was DIABULUS IN MUSICA hier musikalisch so abziehen, als usserst gelungen bezeichnen wrde, liegen meiner Meinung die Schwchen eindeutig in den gesanglichen Darbietungen. Ich persnlich kann mit Death Metal Gegrunze wenig bis gar nichts anfangen, insofern wirken die Grl-Intermezzzi von Gitarrist Adrin M. Vallejo auf mich eher strend. Aber ok, das ist eben Geschmackssache. Allerdings fehlt mir auch bei Sngerin Zuberoa Aznrez das gewisse Etwas. Um das mal klarzustellen: Wir reden hier ber Heavy Metal, und ich habe nie verstanden, was dieses klare, transparente und fast unertrglich hohe Operettengeflte bei Heavy Metal zu suchen hat. Ich vermisse hier ganz klar die Ecken und Kanten, die andere Sngerinnen dieser Sparte in den Gesang mit einflieen lassen. Aber auch das ist eben Geschmackssache - mich persnlich berzeugt es nicht, aber sicher gibt es gengend Fans, die genau auf diese Art von Gesang abfahren. Fr mich sind DIABULUS IN MUSICA nur eine weitere von vielen Bands, die versuchen, sich irgendwo neben NIGHTWISH zu platzieren. Nicht weniger, aber leider auch nicht mehr.
   
<< vorheriges Review
A LIQUID LANDSCAPE - Nightingale Express
nchstes Review >>
STEVE HOGARTH & RICHARD BARBIERI - Not The Weapon But The Hand


 Weitere Artikel mit/ber DIABULUS IN MUSICA:

Zufällige Reviews