Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BOB SEGER - Ultimate Hits  Rock And Roll Never Forgets
Band BOB SEGER
Albumtitel Ultimate Hits Rock And Roll Never Forgets
Label/Vertrieb EMI
Homepage www.bobseger.com
Verffentlichung 17.02.2012
Laufzeit 56:19 & 52:13 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Jaja, der Rock'n'Roll vergisst nie. Irgendwelche bestenfalls betriebswirtschaftlich nachvollziehbar agierenden Labelbosse vergessen schon mal das eine oder andere- z.B., dass es lngst genug Best-Of-Compilations von BOB SEGER gibt. Egal, diesmal geben EMI sich die Ehre und dem Rest der Welt mit "Ultimate Hits: Rock And Roll Never Forgets" eine weitere Zusammenstellung zahlreicher Hits, die das m Detroiter Urgestein zugegebenermaen im berma verffentlichte. Seit 1969 ununterbrochen im Geschft (aus dieser Zeit stammt das hier zu hrende, in mono aufgenommene "Ramblin' Gamblin' Man"), mehrfach vergoldet und sogar platiniert blickt Mr. SEGER auf eine beeindruckende und andauernde Karriere zurck. Und obwohl er hierzulande eher als Rocker von sich reden machte ("Old Times Rock'n'Roll", "Get Out Of Denver", "Katmandu"), so hat er eben auch eine weiche, meines Erachtens fr den Hrer nicht zwingend erforderliche balladise Seite. Huargh! Der eher sanft kuschelrockenden Seite SEGERs wird mit "Ultimate Hits: Rock And Roll Never Forgets" auf 26 Titeln grndlich Rechnung getragen. Seien es Charterfolge wie die irgendwie coole Teenievgelhymne "Night Moves" das entspannte "We 've Got Tonight" oder "Turn The Page" mit dem vermutlich bekanntesten Saxophonintro der Rockgeschichte- hier wird kein Schmankerl ausgelassen und allenthalben grinst der Retrokuschelwuschelrocker. Warum hier allerdings sogar der unsgliche Weihnachtsterrorsong "Little Drummer Boy" enthalten ist, der vermutlich Sank Nicklas selbst die Galle hochkommen lsst, ist mir gnzlich unbegreiflich.
Nun ja, etwas vershnt bin ich dann mit der recht aktuellen Single "Hey Hey Hey Hey (Going Back To Birmingham)", die an BOB SEGERs alte Rockertage erinnert und immerhin ein gerttelt Ma Abgehfaktor besitzt.

Ansonsten stelle ich mit einer gewissen Verwunderung fest, dass das mitgelieferte Booklet alle Songtexte enthlt (!), seitens EMI jedoch auf Linernotes verzichtet wurde (!!)- seltsame Sache, aber vielleicht damit erklrbar, dass CDs ja prinzipiell zum Hren da sind, nicht zum Lesen. Auerdem gibt's ein paar nette Fotos vom Schnauzertrger aus Michigan sowie Abdrucke alter Konzertplakate und Eintrittskarten als optische Bereicherung.

Aufgrund der vorgebrachten Kritikpunkte kann ich die vorliegende Doppel-CD nicht uneingeschrnkt empfehlen. Ich finde dass hier durch die Fokussierung auf radiotaugliche Popsingles ein falscher Eindruck entsteht und der Rocker BOB SEGER unntig hinter dem Kuschelheini BOB SEGER zurcksteht. Alte Fans mag's freuen; mglichen neuen empfehle ich zum Einstieg eine ausgewogenere Zusammenstellung. Wer ein Geschenk fr Eltern, Freunde Bekannte zwischen 45 und 60 sucht, kann mit "Ultimate Hits: Rock And Roll Never Forgets" mglicherweise einen echten Achtungserfolg erzielen.
   
<< vorheriges Review
BONSAI KITTEN - Welcome To My World
nchstes Review >>
FREEDOM HAWK - Holding On


 Weitere Artikel mit/ber BOB SEGER:

Zufällige Reviews