Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WOLFEN - Chapter IV
Band WOLFEN
Albumtitel Chapter IV
Label/Vertrieb Pure Steel Records / H'art
Homepage www.wolfen-metal.de
Verffentlichung 27.01.2012
Laufzeit 67:01 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Klner Metalband Wolfen kannte ich nur von einem Konzert, was ich vor vielen Jahren mal erleben durfte und einer gutklassigen CD deren Titel ich schon nicht mehr sagen kann. Man kann also sagen, dass die Jungs mich nicht als beinharten Fan gewinnen konnten, denn sonst wre mehr hngen geblieben. Das sieht 2012 nach lngerer Pause doch schon etwas anders aus! Ganz unbedarft bin ich an die neue Scheibe "Chapter IV" herangegangen und konnte gar nicht glauben, was die Klner hier abziehen!
Power Metal, Hard Rock und Thrash paaren sich quasi, dabei kommt der Sound im positiven Sinne dreckig und irgendwie trotzdem melodisch, besonders in den Refrains (z.B. "The One") rber. Das Schne an den rifflastigen, gradlinigen Songs ist die eigene Note des Ganzen, was ja heutzutage seltener ist als ein Drummer aus Fleisch und Blut. Wolfens Lieder sind einfach fr die Bhne gemacht, rocken gut und gehen schnell ins Blut ber. Songs wie "Nefilim" gefallen durch ihre thrashige Ausrichtung. Frontmann und Bassist Andreas von Lipinski kann den derben Grler genauso rber bringen wie den normalen Snger. Die Gastsngerin beim schleppenden "Birmingham 6" ist nicht schlecht, aber das Ganze ist schon gewagt fr solche Musik, klappt aber und zeigt, dass Wolfen keine stilistischen Scheuklappen aufhaben. Bei der Ballade "Dolor Mundis" fhlte ich mich anfangs etwas an die Scorpions mit "Still Loving You" erinnert und an einer anderen Stelle der CD musste ich sehr an Megadeth in ihrer "Rust In Piece" Phase denken. Das ist aber durchaus legitim, so wie das hier umgesetzt wurde.
Die ppige Spielzeit ist positiv zu sehen, da man was geboten bekommt und Abwechslung wirklich gro geschrieben wird.
Andere reden immer vom Metal Undeground - Wolfen sind es und brauchen eure Untersttzung! Tolle Scheibe fr "open Minded" Metalfans. Kein Hype, kein Klischee, kein Image!
   
<< vorheriges Review
MIG - MEN IN GREEN
nchstes Review >>
NIGHTQUEEN - For Queen And Metal


 Weitere Artikel mit/ber WOLFEN:

Zufällige Reviews