Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE HIRAM KEY - Amerikafka
Band THE HIRAM KEY
Albumtitel Amerikafka
Label/Vertrieb Echozone/Bob-Media
Homepage www.myspace.com/thehiramkey
Verffentlichung 07.10.2011
Laufzeit 58:54 Minuten
Autor Jennifer Laux
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Der erste Blick: Ein farbiges Booklet, das mit Illustrationen der chilenischen Knstlerin Jessica Suarez besticht. Den Silberling kaum in der Hand, brachte mich der Bandname zum Grbeln. Irgendwie war er mir nicht unbekannt und dann habe ich mich zurck erinnert: Genau! Auf dem WGT 2011 waren HIRAM KEY am Start und in keinster Weise in schlechter Erinnerung geblieben. Im Februar 2011 verffentlichten sie bereits ihre EP "Horocrux" und nun folgt ihr Debt "Amerikafka". Der Kern ihrer Musik liegt fr mich klar in den 80er Jahren und schon der zweite Titel "What Kind Of..." oder auch der Song "Arzu In The Mirror" ruft mir die Band THE CURE ins Gedchtnis, nicht zuletzt wegen dem Gesang Lol Tollhursts, der dem Robert Smiths'sehr nahe kommt. Der Musikstil ist ebenfalls sehr hnlich; vielleicht mit Einflssen von den SISTERS OF MERCY oder DAVID BOWIE verziehrt. Ein Gemisch, dessen Ergebnis viel erwarten lsst, aber auch im Wesentlichen erfllt. Zwar erinnert die Musik von THE HIRAM KEY an andere Gren des Genres, dennoch spielt sehr viel eigene Kreativitt in ihren Melodien mit. Den Stcken wurde auch eine gute Portion Pop mit gegeben, aber sie neigen trotzdem nicht zum Kitsch. Ein wirklich empfehlenswertes Album fr all jene, die auf den Sound der 80er Jahre stehen und dem Goth-Rock verfallen sind. Daumen hoch.
   
<< vorheriges Review
REVERIE - Wandel (Limited Edition)
nchstes Review >>
PRIMAL FEAR - Unbreakable


Zufällige Reviews