Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

STEREOSTONED - Stay Sexy
Band STEREOSTONED
Albumtitel Stay Sexy
Label/Vertrieb Recent Records/ Alive
Homepage www.stereostoned.de
Alternative URL www.myspace.com/ststoned
Verffentlichung 27.01.2012
Laufzeit 39:12 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wenn man sich den Markt fr alternative Rockmusik derzeit mal ansieht, fllt zunchst auf, dass die wirklich guten Bands an einer Hand abzhlbar sind. Vielleicht bin ich auch einfach nur zu alt fr den Schei. So oder so, es bleibt bei mir in letzter Zeit nicht viel hngen aus der Richtung. Mit dieser Ausgangssituation flattert nun das Debt von STEREOSTONED ins Haus und berraschung; die Jungs aus Bayern haben da doch tatschlich etwas Brauchbares auf CD gebannt. Es ist natrlich nicht zu berhren, dass man sich an einigen populren Kapellen orientiert, alles in einen Topf wirft und ein zwar wenig originelles, aber dennoch gut unterhaltendes und vor allem abwechslungsreiches Gebru prsentiert. Beispielsweise erinnert bereits das erste Stck "Never Together" zunchst an LIMP BIZKIT, um dann im Refrain noch eine Schippe BILLY TALENT und RED HOT CHILI PEPPERS nachzulegen. Diese drei Bands stehen ganz oben auf der Zutatenliste. Gitarrenriffs und Bassarbeit aus dem Nu Metal, ein funky Schlagzeug und dazu pop-rockiger Gesang. Allerdings sind die zehn Lieder auf "Stay Sexy" sind alles andere als langweilig und ein paar verstehen es sogar, sich hartnckig im Ohr festzusetzen. Meine Favoriten sind die extrem groovenden "Grappy Game" und "Burn Tonight", sowie der schwer radiotaugliche Pop-Rock Hit "Say Die". Da der Snger hin und wieder eine Spur zu glatt fr mich ist und drei Balladen fr eine Scheibe mit knapp vierzig Minuten Spielzeit, des Schmalzes doch etwas zu viel ist, reicht es nicht fr eine hhere Bewertung. Ja, man knnte die Musik von STEREOSTONED schon irgendwie als Mdchen-Rock auf relativ hohem Niveau bezeichnen.
Mit mehr Eigenstndigkeit, kann sich die Band in Zukunft noch steigern. Die Basis passt auf jeden Fall.
   
<< vorheriges Review
LILLIAN AXE - XI - The Days Before Tomorrow
nchstes Review >>
SOLSTAFIR - Svartir Sandar


Zufällige Reviews